UA-162092872-1
0172/1385957 oder 062532/6629750

Informationen zur Burgfinanz — Harald Strobel

Har­den­burg­str. 9 67354 Römer­berg
Tele­fon: 06232/6629750
Fax: 06232/6629752
Mobil: 0172/1385957
Email: HaraldStrobel@Burgfinanz.de
Web­sei­te: www.burgfinanz.de
Zulas­sun­gen:
(§ 34c Absatz 1 Satz 1 Nr. 2 GewO) zur Ver­mitt­lung von Kre­di­ten von der Ver­bands­ge­mein­de Römer­berg – Duden­ho­fen
(§34d Absatz 1 GewO) zur Ver­mitt­lung von Ver­si­che­run­gen von der IHK Nord­schwarz­wald Pforz­heim
(§34i Absatz 1 Satz 1 GewO) zur Ver­mitt­lung von Immo­bi­li­en­dar­le­hen von der Ver­bands­ge­mein­de Römer­berg – Duden­ho­fen
Ein­tra­gung im IHK Ver­mitt­ler­re­gis­ter Regis­ter­num­mer: D‑959A-V1V4Z-68 Regis­ter­num­mer: D‑W-149-G12X-11
All­ge­mei­ne Infor­ma­tio­nen
Im Fol­gen­den möch­ten wir Ihnen in ver­ständ­li­cher und kur­zer Form ein paar Infor­ma­tio­nen näher­brin­gen. Wir, Ihr Team von
Burg­fi­nanz — Harald Stro­bel nach­fol­gend kurz Burg­fi­nanz, arbei­ten mit nahe­zu jeder ver­füg­ba­ren Platt­form zusam­men um über
ein mög­lichst brei­tes Spek­trum von Part­ner­ge­sell­schaf­ten zu ver­fü­gen. Dadurch erwei­tern sich die Mög­lich­kei­ten für Sie das Bes­te
aus den viel­fäl­ti­gen Ange­bo­ten des Mark­tes zu fin­den und für Sie zur Geneh­mi­gung zu brin­gen. Die nach­fol­gen­den Infor­ma­tio­nen
betref­fen die Star­pool Finanz GmbH und somit auch die Platt­form EUROPACE. Selbst­ver­ständ­lich sind und blei­ben wir Ihr
Ansprech­part­ner für alle Finanzierungsfragen.

SCHUFA
Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Bank (nach Wahl von Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung) eine Abfra­ge mei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen
SCHUFA-Daten bei der SCHUFA Hol­ding AG, Komoran­weg 5, 85201 Wies­ba­den, vor­neh­men wird. Ich wil­li­ge ein, dass die Aus­kunft
erhal­ten­de Bank berech­tigt ist, mei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen SCHUFA-Daten an die Burg­fi­nanz sowie deren Mit­ar­bei­ter aus Grün­den
der wei­te­ren Bear­bei­tung mit­zu­tei­len. Auch dem etwai­gen Mit­an­trag­stel­ler die­ser Kre­dit­an­fra­ge darf die SCHUFA-Aus­kunft
zugäng­lich gemacht wer­den. Die­se Ein­wil­li­gung gilt voll­um­fäng­lich auch für den Fall dass die Ver­mitt­lung eines bevor­zug­ten,
schufafrei­en Dar­le­hens nicht mög­lich ist. Falls die Ver­mitt­lungs­ge­sell­schaft im Zuge der Prü­fung fest­stellt, dass ein schufafrei­es
Dar­le­hen nicht mög­lich ist, prüft sie als 2. Mög­lich­keit auto­ma­tisch, wel­ches Dar­le­hen mit SCHUFA ange­bo­ten wer­den kann. Soll­te
die ers­te Prü­fung die Aus­sicht auf ein ver­bes­ser­tes Ange­bot mit SCHUFA erge­ben, kann auch in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge agiert
wer­den. Ich kann Aus­kunft bei der SCHUFA über die mich betref­fen­den gespei­cher­ten Daten erhal­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen
über das SCHUFA-Aus­kunfts- und Score-Ver­fah­ren sind unter www.meineschufa.de abruf­bar. Die pos­ta­li­sche Adres­se der SCHUFA
lau­tet: SCHUFA Hol­ding AG, Pri­vat­kun­den Ser­vice­Cen­ter, Post­fach 103441, 50474 Köln.
Wir freu­en uns auf eine lang­jäh­ri­ge, ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit und ver­blei­ben
mit freund­li­chen Grü­ßen
Harald Strobel

Starpool Finanz GmbH

Daten­ver­ar­bei­tungs­hin­wei­se für Kun­den
Elek­tro­ni­sche Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten durch die STARPOOL Finanz GmbH
Stand: 01.10.2018
Im Fol­gen­den möch­ten wir Sie in ver­ständ­li­cher und kom­pak­ter Form über die Erhe­bung und Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten sowie
über Ihre dies­be­züg­li­chen Rech­te unter­rich­ten. Bit­te beach­ten Sie, dass die vor­lie­gen­den Daten­schutz­hin­wei­se ergän­zend zu den
Daten­schutz­hin­wei­sen der übri­gen Betei­lig­ten (z. B. EURO­PACE-Platt­form, Dar­le­hens­ge­bern) gel­ten können.

1. Wer ist die STARPOOL Finanz GmbH?
Die STARPOOL Finanz GmbH, nach­fol­gend STARPOOL genannt, bie­tet ange­schlos­se­nen Ver­triebs­part­nern pro­fes­sio­nel­le
Unter­stüt­zung bei der Ver­mitt­lung von Bau­fi­nan­zie­rungs­dar­le­hen, Raten­kre­di­ten, Bau­spar­lö­sun­gen und Ver­si­che­run­gen. Der
Ver­trieb erfolgt pri­mär über die Platt­form EUROPACE, ein euro­päi­scher Markt­platz für Finan­zie­rungs­pro­duk­te sowie wei­te­re
Ver­gleichs­por­ta­le.
Ver­ant­wort­lich im Sin­ne der EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) für die nach­fol­gend beschrie­be­ne Daten­ver­ar­bei­tung ist
die
• STARPOOL Finanz GmbH, Schwartau­er Allee 92, 23554 Lübeck

2. Daten­schutz­be­auf­trag­ter von STARPOOL
Bei Fra­gen zum The­ma Daten­schutz kön­nen Sie sich jeder­zeit an unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten wen­den:
• datenschutz@starpool.de
Dar­über hin­aus haben Sie stets auch die Mög­lich­keit den Daten­schutz­be­auf­trag­ten pos­ta­lisch über die unter Zif­fer 1 genann­te
Adres­se zu kontaktieren.

3. Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung durch STARPOOL Die Daten­ver­ar­bei­tung fin­det im Wesent­li­chen zum Zweck der
Pro­dukt­aus­wahl, Vor­be­rei­tung und Bean­tra­gung Ihrer Anfra­ge zu einer Finanz- oder Ver­si­che­rungs­leis­tung statt. Außer­dem
unter­stüt­zen wir Sie wäh­rend des ver­mit­tel­ten Ver­trags­ver­hält­nis bei des­sen Durch­füh­rung. Im Ein­zel­nen ver­ar­bei­tet STARPOOL
Ihre Daten zu fol­gen­den Zwe­cken:
a) Ver­mitt­lung von Finanz­dienst­leis­tun­gen Im Rah­men Ihrer Anfra­ge einer Finanz­dienst­leis­tung wer­den die von Ihnen
gemach­ten Anga­ben (Bedarf, ggf. wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu dem jewei­li­gen Ver­wen­dungs­zweck, gewünsch­te Lauf­zei­ten, Raten
und Ter­min), Ihrer Per­son (Name, Geburts­da­tum, Geburts­ort, Fami­li­en­stand, Staats­an­ge­hö­rig­keit) und per­sön­li­chen Situa­ti­on
(Wohn­si­tua­ti­on, wie z. B. Adres­se oder Anzahl der Per­so­nen im Haus­halt), Ihrer finan­zi­el­len Situa­ti­on (Ein­nah­men und Aus­ga­ben
sowie Ver­bind­lich­kei­ten), sowie ggf. Ihre Kon­to­ver­bin­dung an die Platt­form EUROPACE über­mit­telt. STARPOOL ermög­licht Ihrem
Finanz­dienst­leis­ter den Ein­satz der EURO­PACE-Platt­form, um auf ein viel­fäl­ti­ges Pro­dukt­an­ge­bot zuzu­grei­fen und Ihnen einen
pas­sen­den Finan­zie­rungs­vor­schlag zu ver­mit­teln.
b) Ver­mitt­lung von Ver­si­che­rungs­pro­duk­ten Im Rah­men Ihrer Anfra­ge eines Ver­si­che­rungs­pro­duk­tes wer­den die von Ihnen
gemach­ten Anga­ben (Bedarf, ggf. wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum gewünsch­ten Ver­si­che­rungs­um­fang, gewünsch­te Dau­er, Bei­trag
und Beginn), Ihrer Per­son (Name, Geburts­da­tum, Geburts­ort, Fami­li­en­stand, Staats­an­ge­hö­rig­keit) und per­sön­li­chen Situa­ti­on
(risi­kore­le­van­te Anga­ben bezo­gen auf den gewünsch­ten Ver­si­che­rungs­be­darf z.B. Adres­se oder Kfz-Daten), sowie ggf. Ihre
Kon­to­ver­bin­dung an die Gesell­schaf­ten über­mit­telt. Star­pool ermög­licht Ihrem Ver­mitt­ler auf ein viel­fäl­ti­ges Pro­dukt­an­ge­bot
zuzu­grei­fen und Ihnen ein pas­sen­des Ver­si­che­rungs­an­ge­bot zu unter­brei­ten.
c) Unter­stüt­zung der Ver­mitt­lungs­leis­tung STARPOOL betreibt einen Finan­zie­rungs­ser­vice für sei­ne Ver­triebs­part­ner und
unter­stützt die­se bei tech­ni­schen, fach­li­chen und inhalt­li­chen Fra­ge­stel­lun­gen rund um die Ver­mitt­lung einer
Finanz­dienst­leis­tung bzw. eines damit ver­bun­de­nen Ver­si­che­rungs­pro­dukts über die EURO­PACE-Platt­form. Es kann dazu
kom­men, dass STARPOOL auf Ihre unter Zif­fer 3 a) genann­ten Anga­ben zugreift, um bspw. wei­te­re not­wen­di­ge Anga­ben oder
Nach­wei­se zur Prü­fung Ihres Antra­ges anzu­for­dern oder die­sen opti­mie­rend in Ihrem Sin­ne an den Dar­le­hens­ge­ber oder
Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaf­ten wei­ter­zu­lei­ten.
d) Inter­nes Con­trol­ling Für Zwe­cke des inter­nen Con­trol­lings, z.B. zur Prü­fung der Pro­vi­si­ons­zah­lun­gen, kann es dazu kom­men,
dass Star­pool auf Ihre unter Zif­fer 3 a) und b) genann­ten Anga­ben zugreift und die­se aus­wer­tet.
Rechts­grund­la­ge für die­se Daten­ver­ar­bei­tun­gen ist Arti­kel 6 Abs. 1 b) DSGVO (Ver­trags­er­fül­lung und vor­ver­trag­li­che
Maßnahmen).

4. Daten­wei­ter­ga­be durch STARPOOL
Ihre Daten wer­den von STARPOOL grund­sätz­lich nur dann an Drit­te gege­ben, soweit dies zur Bear­bei­tung Ihres Finan­zie­rungs­bzw.
Ver­si­che­rungs­an­trags erfor­der­lich ist, STARPOOL oder der Drit­te ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Wei­ter­ga­be haben oder
Ihre Ein­wil­li­gung hier­für vor­liegt. Sofern Ihre Daten von STARPOOL an Drit­te auf Basis eines berech­tig­ten Inter­es­ses von
STARPOOL über­mit­telt wer­den, wird dies in die­sen Daten­schutz­hin­wei­sen erläu­tert. Dar­über hin­aus kön­nen Ihre Daten von
STARPOOL an Drit­te über­mit­telt wer­den, soweit STAROOL auf­grund gesetz­li­cher Bestim­mun­gen oder durch voll­streck­ba­re
behörd­li­che oder gericht­li­che Anord­nung hier­zu ver­pflich­tet ist.
Wir über­mit­teln Ihre Daten daher ins­be­son­de­re an fol­gen­de Emp­fän­ger:
• Kre­dit­in­sti­tu­te, Kapi­tal­an­la­ge­ge­sell­schaf­ten und sons­ti­ge Pro­dukt­ge­ber
• Bau­spar­kas­sen
• Finanz­dienst­leis­tungs­in­sti­tu­te
• Ver­si­che­rungs­ge­sell­schaf­ten
• Platt­form­be­trei­ber der Ver­mitt­lungs­platt­form
• Rechts­an­wäl­te, Steu­er­be­ra­ter, Wirt­schafts­prü­fer
• Ver­si­che­rungs- Ombuds­män­ner
• Aufsichts‑, Finanz- und Jus­tiz­be­hör­den
STARPOOL spei­chert und ver­ar­bei­tet Ihre Daten grund­sätz­lich in Rechen­zen­tren inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on. STARPOOL
hat sei­ne Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge so aus­ge­stal­tet, dass Ihre Daten nach Mög­lich­keit nicht außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on
ver­ar­bei­tet wer­den. Soweit für ein­zel­ne Ver­ar­bei­tungs­schrit­te oder tech­ni­sche Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen die Ein­schal­tung eines
exter­nen Dienst­leis­ters not­wen­dig ist, kann eine Über­mitt­lung Ihrer Daten an eine Stel­le außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on
erfor­der­lich sein. In jedem Fall stellt STARPOOL sicher, dass der jewei­li­ge Dienst­leis­ter ver­trag­lich oder auf ande­re Wei­se ein dem
euro­päi­schen Daten­schutz­ni­veau gleich­wer­ti­ges Niveau garan­tiert. Sie kön­nen über die unter Zif­fer 2 genann­ten Kon­takt­da­ten
jeder­zeit eine Kopie die­ser Garan­tien anfor­dern.
STARPOOL hat umfas­sen­de tech­ni­sche Vor­keh­run­gen getrof­fen, um die Sicher­heit und die Kon­trol­le über die per­so­nen­be­zo­ge­nen
Daten zu gewähr­leis­ten. Die IT-Infra­struk­tur und die inter­nen Pro­zes­se der Dienst­leis­ter unter­lie­gen stren­gen Kon­trol­len und sie
wer­den fort­lau­fend von unab­hän­gi­ger Stel­le zertifiziert.

5. Wei­ter­ent­wick­lung und Opti­mie­rung der Ver­mitt­lungs­leis­tung von STARPOOL
STARPOOL ver­wen­det die bei der Nut­zung der EURO­PACE-Platt­form und bei der Ver­mitt­lung von Ver­si­che­rungs­pro­duk­ten
anfal­len­den Daten auch, um die Ver­mitt­lungs­leis­tung fort­lau­fend zu opti­mie­ren und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Hier­für wer­den
Infor­ma­tio­nen und Daten zu Ver­mitt­lungs­vor­gän­gen aus­ge­wer­tet. Sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen der Vor­gän­ge erfol­gen
grund­sätz­lich nicht im Zusam­men­hang mit Ihren unmit­tel­bar per­so­nen­be­zo­ge­nen Anga­ben (z. B. Ihr Name und Ihre
Kon­takt­da­ten), son­dern nur auf Grund­la­ge aggre­gier­ter Infor­ma­tio­nen.
Rechts­grund­la­ge der vor­ge­nann­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen ist Arti­kel 6 Abs. 1 f) DSGVO (Inter­es­sens­ab­wä­gung, basie­rend auf dem
Inter­es­se von STARPOOL an der kon­ti­nu­ier­li­chen Opti­mie­rung und Wei­ter­ent­wick­lung der Ver­mitt­lungs­leis­tung). Sie haben das
Recht die­sen Daten­ver­ar­bei­tun­gen zu wider­spre­chen. Geben Sie STARPOOL dies­be­züg­lich bit­te einen Hin­weis an die unter Zif­fer
1 und 2 genann­ten Kontaktdaten.

6. Dau­er der Daten­spei­che­rung
STARPOOL spei­chert Ihre Daten solan­ge, wie dies zur Bear­bei­tung Ihrer ange­frag­ten Finanz- bzw. Ver­si­che­rungs­dienst­leis­tung
sowie zur fort­ge­setz­ten Beglei­tung wäh­rend der Ver­trags­durch­füh­rung erfor­der­lich ist bzw. STARPOOL ein in die­sen
Daten­schutz­hin­wei­sen erläu­ter­tes berech­tig­tes Inter­es­se an der wei­te­ren Spei­che­rung hat. In allen ande­ren Fäl­len löscht oder
anony­mi­siert STARPOOL Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten mit Aus­nah­me sol­cher Daten, die zur Erfül­lung ver­trag­li­cher oder
gesetz­li­cher (z. B. steu­er- oder han­dels­recht­li­cher) Auf­be­wah­rungs­fris­ten wei­ter vor­hal­ten muss (z.B. Rech­nun­gen). Dabei kön­nen
ver­trag­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten auch aus Ver­trä­gen mit ande­ren an der Bear­bei­tung Ihres Finan­zie­rungs- bzw.
Ver­si­che­rungs­an­trags betei­lig­ten Stel­len her­rüh­ren (z. B. ver­trag­li­che Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten).
Rechts­grund­la­ge der vor­ge­nann­ten Daten­ver­ar­bei­tung ist Arti­kel 6 Abs. 1 b) DSGVO (soweit die Auf­be­wah­rung der wei­te­ren
Bear­bei­tung Ihres Finan­zie­rungs- bzw. Ver­si­che­rungs­an­trags dient ), Arti­kel 6 Abs. 1 f) DSGVO (sofern die zugrun­de­lie­gen­de
Daten­ver­ar­bei­tung ent­spre­chend die­ser Daten­schutz­hin­wei­se auf einem berech­tig­ten Inter­es­se von STARPOOL beruht) oder
Arti­kel 6 Abs. 1 c) DSGVO (sofern die Auf­be­wah­rung zur Erfül­lung gesetz­li­cher Pflich­ten erfor­der­lich ist).

7. Ihre Rech­te Ihnen ste­hen hin­sicht­lich der Daten­ver­ar­bei­tung die fol­gen­den Rech­te zu:
• Recht auf Aus­kunft, wel­che Daten wir über Sie ver­ar­bei­ten (Art. 15 DSGVO); Ihnen steht ein Recht auf Aus­kunft zu, wel­che
Daten von Ihnen bei uns ver­ar­bei­tet wer­den sowie wei­te­re Infor­ma­tio­nen nach Art. 15 DSGVO, die im Zusam­men­hang mit der
Daten­ver­ar­bei­tung ste­hen. Auf Anfra­ge tei­len wir Ihnen ger­ne die betref­fen­den Daten und Infor­ma­tio­nen mit und stel­len Ihnen
eine Kopie die­ser Daten zur Ver­fü­gung.
• Recht auf Berich­ti­gung Ihrer Daten (Art. 16 DSGVO); Sie haben ein Recht auf Berich­ti­gung Ihrer Daten, wenn Ihre Daten
unrich­tig oder — unter Berück­sich­ti­gung der Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung — unvoll­stän­dig sind.
• Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO); Sie haben ein Recht auf Löschung, wenn Daten nicht mehr benö­tigt wer­den, die
Ver­ar­bei­tung nicht recht­mä­ßig ist oder sons­ti­ge Fäl­le von Art. 17 DSGVO vor­lie­gen. In die­sen Fäl­len löschen wir Ihre Daten
umge­hend.
• Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten (Art. 18 DSGVO); Sie haben ein Recht auf Ein­schrän­kung Ihrer
Daten in den in Art. 18 DSGVO genann­ten Fäl­len. Hier­zu gehört unter ande­rem der Fall, dass wir Daten an Stel­len oder in
einem Umfang ver­ar­bei­ten, durch die die Daten­ver­ar­bei­tung nicht mehr gesetz­lich gerecht­fer­tigt ist. Zudem kann der Fall
rele­vant sein, dass Daten einer Auf­be­wah­rungs­pflicht unter­lie­gen und wir die­se daher nicht ohne wei­te­res löschen dür­fen. In
die­sem Fall schrän­ken wir die Ver­ar­bei­tung im größt­mög­li­chen Maß ein. Ein­schrän­kung bedeu­tet in der Regel, dass die Daten
gespei­chert wer­den, jedoch ein Zugriff durch Mit­ar­bei­ter nicht mehr mög­lich ist.
• Recht auf Daten­über­trag­bar­keit (Art. 20 DSGVO); Das Recht auf soge­nann­te Daten­por­ta­bi­li­tät erlaubt es Ihnen, Daten über
Ihre Per­son, die Sie uns selbst bereit­ge­stellt haben, im von Art. 20 DSGVO vor­ge­se­he­nen For­mat von uns zu erhal­ten und von
uns über­mit­teln zu las­sen. Aus­ge­schlos­sen von der Her­aus­ga­be sind jedoch sol­che Daten, die wir durch die Ver­ar­bei­tung selbst
gewin­nen (sog. Ver­ar­bei­tungs­er­geb­nis­se).
• Recht auf Wider­spruch gegen die Ver­ar­bei­tun­gen zu erhe­ben, die auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO gestützt sind (Art. 21
DSGVO); Wir stel­len die auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erfol­gen­de Ver­ar­bei­tung von Daten, ins­be­son­de­re zu Wer­beund
Mar­ke­ting­zwe­cken ein, wenn Sie dage­gen wider­spre­chen und der Wider­spruch berech­tigt ist.
• Wider­rufs­recht Sie kön­nen jeder­zeit die Ein­wil­li­gun­gen, die Sie uns erteilt haben, wider­ru­fen, indem Sie sich direkt an Ihren
Ver­mitt­ler wen­den, z.B. per Email oder Tele­fon. Wenn Sie Ihre Ein­wil­li­gung wider­ru­fen, wer­den Ihre Daten nicht mehr auf Basis
der Ein­wil­li­gung ver­ar­bei­tet. Die Zuläs­sig­keit der bis zum Wider­ruf auf Basis Ihrer Ein­wil­li­gung erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen
bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.
Ihnen steht zudem ein Beschwer­de­recht bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de zu. Für die STARPOOL Finanz GmbH als
Ver­ant­wort­li­chen ist dies die Ber­li­ner Beauf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit (Fried­rich­stra­ße 219, 10969 Ber­lin). Sie
kön­nen sich auch an die Daten­schutz­be­hör­de an Ihrem Wohn­ort­wen­den, die Ihr Anlie­gen dann an die jeweils zustän­di­ge Behör­de
wei­ter­lei­ten wird.

8. Ände­rung die­ser Daten­schutz­hin­wei­se Durch die Wei­ter­ent­wick­lung unse­rer Dienst­leis­tun­gen und die damit ver­bun­de­ne
Imple­men­tie­rung neu­er Tech­no­lo­gien oder zur Berück­sich­ti­gung neu­er Funk­tio­nen kön­nen Ände­run­gen die­ser
Daten­schutz­hin­wei­se erfor­der­lich wer­den. Über ent­spre­chen­de Ände­run­gen wer­den Sie von uns informiert.

Europace-Marktplatz

Daten­schutz­hin­wei­se für Kun­den
Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten im Rah­men des Euro­pace-Markt­plat­zes (Stand: 15.09.2020)
Um Ihnen für Ihre Finan­zie­rungs­vor­ha­ben einen guten Markt­über­blick zu ver­schaf­fen und mög­lichst pas­sen­de
Finan­zie­rungs­vor­schlä­ge stel­len zu kön­nen, wird zum Ver­gleich der hier­für zur Ver­fü­gung ste­hen­den Pro­duk­te der Euro­pace-
Markt­platz ver­wen­det. Im Fol­gen­den wer­den Sie in kom­pak­ter Form über die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten im Zusam­men­hang
mit dem Euro­pace-Markt­platz sowie über Ihre dies­be­züg­li­chen Rech­te unter­rich­tet. Bit­te beach­ten Sie, dass die vor­lie­gen­den
Daten­schutz­hin­wei­se ergän­zend zu den Daten­schutz­hin­wei­sen der übri­gen Betei­lig­ten (z. B. Dar­le­hens­ge­bern) gel­ten.
1. Was ist der Euro­pace-Markt­platz?
Der Euro­pace-Markt­platz ist eine euro­päi­sche Platt­form für den Ver­trieb von Finan­zie­rungs­leis­tun­gen, in der die Pro­duk­te von
zahl­rei­chen deut­schen Dar­le­hens­ge­bern ein­ge­stellt sind. Zugriff auf den Euro­pace-Markt­platz haben, neben den ange­schlos­se­nen
Dar­le­hens­ge­bern, nur regis­trier­te Finanz­ver­trie­be und Euro­pace.
2. Wer ist für den Euro­pace-Markt­platz ver­ant­wort­lich?
Ver­ant­wort­lich im Sin­ne der EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) für die nach­fol­gend beschrie­be­ne Daten­ver­ar­bei­tung im
Zusam­men­hang mit dem Euro­pace-Markt­platz ist,
• wenn Sie ein All­ge­mein-Ver­brau­cher­dar­le­hen (z. B. einen Raten­kre­dit) bean­tra­gen, die Euro­pace AG, Hei­destr. 8, 10557 Ber­lin,
• wenn Sie ein Immo­bi­li­ar-Ver­brau­cher­dar­le­hen (z. B. eine Bau­fi­nan­zie­rung) oder ein Bau­spar­pro­dukt bean­tra­gen, die Hypo­port
Mor­tga­ge Mar­ket Ltd., Mul­ran­ny, West­port, Co. Mayo, Irland.
Mit “Euro­pace” wird nach­fol­gend dem­entspre­chend das für die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten jeweils ver­ant­wort­li­che Unter­neh­men,
also ent­we­der die Euro­pace AG oder die Hypo­port Mor­tga­ge Mar­ket Ltd. bezeich­net. Unab­hän­gig davon liegt die
Ver­ant­wort­lich­keit für Daten­ver­ar­bei­tun­gen, die außer­halb des Euro­pace-Markt­plat­zes oder unab­hän­gig davon statt­fin­den, bei
ande­ren an der Bear­bei­tung Ihres Finan­zie­rungs­an­trags betei­lig­ten Stel­len (z. B. Bera­ter bzw. Ver­triebs­or­ga­ni­sa­ti­on, Schufa,
Dar­le­hens­ge­ber).
3. Daten­schutz­be­auf­trag­ter von Euro­pace
Bei Fra­gen zum The­ma Daten­schutz im Zusam­men­hang mit dem Euro­pace-Markt­platz kön­nen Sie sich jeder­zeit an das
Daten­schutz­team des jeweils ver­ant­wort­li­chen Unter­neh­mens wen­den:
• Euro­pace AG: datenschutz@europace.de
• Hypo­port Mor­tga­ge Mar­ket Ltd.: datenschutz@europace.ie
Dar­über hin­aus haben Sie stets auch die Mög­lich­keit den jewei­li­gen Daten­schutz­be­auf­trag­ten pos­ta­lisch über die unter Zif­fer 2
genann­ten Adres­sen (Stich­wort: „Daten­schutz­be­auf­trag­ter“) zu kon­tak­tie­ren.
4. Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung durch Euro­pace
Die Daten­ver­ar­bei­tung im Zusam­men­hang mit dem Euro­pace-Markt­platz fin­det im Wesent­li­chen zum Zweck der Pro­dukt­aus­wahl,
Vor­be­rei­tung und Bean­tra­gung Ihres Dar­le­hens statt. Über den Euro­pace-Markt­platz wird Ihr indi­vi­du­el­les Finan­zie­rungs­an­lie­gen
auf Grund­la­ge der von Ihnen gemach­ten Anga­ben schnell mit den aktu­ell ver­füg­ba­ren und für Sie in Fra­ge kom­men­den Pro­duk­ten
der am Euro­pace-Markt­platz ange­schlos­se­nen Dar­le­hens­ge­ber abge­gli­chen. Je nach­dem, in wel­cher Bear­bei­tungs­pha­se sich Ihr
Finan­zie­rungs­vor­ha­ben befin­det und zu wel­chen Zwe­cken der Euro­pace-Markt­platz genutzt wird, wer­den unter­schied­li­che Daten
benö­tigt.
a) Ermitt­lung und Ver­gleich von Finan­zie­rungs­vor­schlä­gen:
Im Rah­men eines Pro­dukt­ver­gleichs wer­den die von Ihnen gemach­ten Anga­ben zu Ihrem Finan­zie­rungs­vor­ha­ben (Bedarf, ggf.
wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu dem jewei­li­gen Ver­wen­dungs­zweck, gewünsch­te Lauf­zei­ten, Raten und Ter­min), Ihrer Per­son (Name,
Geburts­da­tum, Geburts­ort, Fami­li­en­stand, Staats­an­ge­hö­rig­keit) und per­sön­li­cher Situa­ti­on (Wohn­si­tua­ti­on, wie z. B. Adres­se
oder Anzahl der Per­so­nen im Haus­halt), Ihrer finan­zi­el­len Situa­ti­on (Ein­nah­men und Aus­ga­ben sowie Ver­bind­lich­kei­ten), sowie
ggf. Ihre Kon­to­ver­bin­dung an Euro­pace über­mit­telt und dort zum Zweck des Abgleichs mit den in Betracht kom­men­den
Finan­zie­rungs­pro­duk­ten ver­ar­bei­tet. Ihre Anga­ben wer­den dabei mit den Kon­di­tio­nen des bzw. der Darlehensgeber/s für die
jeweils in Fra­ge kom­men­den Finanz­pro­duk­te auto­ma­ti­siert abge­gli­chen sowie even­tu­ell benö­tig­te oder für Ihr Vor­ha­ben sinn­vol­le
Pro­dukt­er­gän­zun­gen oder –alter­na­ti­ven ermit­telt. Wenn ver­schie­de­ne Finan­zie­rungs­pro­duk­te kom­bi­niert wer­den sol­len (z. B.
ein zusätz­li­cher Raten­kre­dit zur Bau­fi­nan­zie­rung) kann Ihr Bera­ter auf Wunsch Ihre Daten zur Ermitt­lung der wei­te­ren
Finan­zie­rungs­pro­duk­te ver­wen­den und einen ein­heit­li­chen Finan­zie­rungs­vor­schlag erstel­len. Die Ermitt­lung von
Finan­zie­rungs­vor­schlä­gen erfolgt grund­sätz­lich daten­spar­sam und aus­schließ­lich inner­halb der Euro­pace-Platt­form. Der Ein­satz
des Euro­pace-Markt­plat­zes ermög­licht es, auf ein viel­fäl­ti­ges Pro­dukt­an­ge­bot zuzu­grei­fen und für Sie einen pas­sen­den
6
Finan­zie­rungs­vor­schlag zu fin­den. Rechts­grund­la­ge für die­se Daten­ver­ar­bei­tung ist Arti­kel 6 Abs. 1 b) DSGVO (Ver­trags­er­fül­lung
und vor­ver­trag­li­che Maß­nah­men).
b) Antrags­vor­be­rei­tung und Antrags­stel­lung:
Sofern Sie sich auf der Grund­la­ge eines ermit­tel­ten Vor­schlags für ein kon­kre­tes Finanz­pro­dukt ent­schie­den haben, wer­den
Ihre unter Zif­fer 4 a) genann­ten Anga­ben ver­wen­det, um über den Euro­pace-Markt­platz in Ihrem Namen einen Antrag bei dem
jewei­li­gen Dar­le­hens­ge­ber zu stel­len. Je nach Finan­zie­rungs­vor­ha­ben und gewähl­tem Finanz­pro­dukt kann es sein, dass der
Dar­le­hens­ge­ber wei­te­re Anga­ben oder Nach­wei­se zur Prü­fung Ihres Antra­ges für erfor­der­lich erach­tet. Der Dar­le­hens­ge­ber wird
dann über den Euro­pace-Markt­platz wei­te­re von ihm benö­tig­te Anga­ben oder Nach­wei­se nach­fra­gen. Soweit Sie die benö­tig­ten
Anga­ben oder Nach­wei­se zur Ver­fü­gung stel­len, wer­den die­se über den Euro­pace-Markt­platz an den Dar­le­hens­ge­ber
wei­ter­ge­lei­tet. Auf glei­chem Wege teilt der Dar­le­hens­ge­ber anschlie­ßend das Ergeb­nis der Antrags­prü­fung mit. Rechts­grund­la­ge
für die­se Daten­ver­ar­bei­tung ist Arti­kel 6 Abs. 1 b) DSGVO (Ver­trags­er­fül­lung und vor­ver­trag­li­che Maß­nah­men).
c) Anschluss­be­ar­bei­tung, Ermög­li­chung der Bear­bei­tungs­kon­ti­nui­tät und Pro­vi­si­ons­er­mitt­lung:
Euro­pace spei­chert und ver­ar­bei­tet die über­mit­tel­ten Daten, soweit dies für die Ver­mitt­lungs­tä­tig­keit und/oder wei­te­re
Antrags­be­ar­bei­tung durch die betei­lig­ten Par­tei­en (Bera­ter, Ver­mitt­ler, Dar­le­hens­ge­ber) erfor­der­lich ist. Falls Ihr
Finan­zie­rungs­an­trag zukünf­tig durch einen ande­ren Finanz­ver­trieb wei­ter­be­ar­bei­tet wer­den soll­te, wer­den Ihre im Euro­pace-
Markt­platz gespei­cher­ten Daten und Unter­la­gen zudem (unter Vor­aus­set­zung der im Ein­zel­fall erklär­ten Zustim­mung durch Ihren
Berater/Vermittler) von Euro­pace für den ande­ren Finanz­ver­trieb frei­ge­schal­tet oder an die­sen wei­ter­ge­ge­ben, damit die­ser die
Bear­bei­tung Ihres Antrags fort­set­zen kann. Ohne aus­drück­li­che Zustim­mung Ihres vori­gen Finanz­ver­triebs wird Euro­pace Ihre
Daten und Unter­la­gen nicht ande­ren Finanz­ver­trie­ben zur Ver­fü­gung stel­len. Auf Basis der über­mit­tel­ten Daten und den wei­te­ren
Anga­ben zum Finan­zie­rungs­an­trag, die der jewei­li­ge Dar­le­hens­ge­ber im Euro­pace-Markt­platz ein­ge­stellt hat, wird Euro­pace
außer­dem die Pro­vi­sio­nen für die betei­lig­ten Par­tei­en ermit­teln und abrech­nen. Die Daten des Finan­zie­rungs­vor­gangs kön­nen
unter Umstän­den auch in Aus­wer­tun­gen ein­flie­ßen, die die Dar­le­hens­ge­ber für die wei­te­re Bear­bei­tung oder Abwick­lung des
Antrags benö­ti­gen. Rechts­grund­la­ge für die vor­ge­nann­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen ist Arti­kel 6 Abs. 1 b) DSGVO (Ver­trags­er­fül­lung
und vor­ver­trag­li­che Maß­nah­men).
d) Wei­ter­ent­wick­lung des Euro­pace-Markt­plat­zes:
Euro­pace ver­wen­det die bei der Nut­zung des Euro­pace-Markt­plat­zes anfal­len­den Daten auch, um den Euro­pace-Markt­platz
fort­lau­fend zu opti­mie­ren und wei­ter­zu­ent­wi­ckeln. Hier­für wer­den die von den Anwen­dern des Euro­pace-Markt­plat­zes
ein­ge­ge­be­nen Infor­ma­tio­nen und Daten zu den Finan­zie­rungs­vor­gän­gen aus­ge­wer­tet. Anwen­der des Euro­pace-Markt­plat­zes
wer­den zudem regel­mä­ßig zu den all­ge­mei­nen Erfah­run­gen und Wün­schen in Bezug auf zukünf­ti­ge Funk­tio­na­li­tä­ten des
Euro­pace-Markt­plat­zes befragt. Die dies­be­züg­li­che Daten­ver­ar­bei­tung durch Euro­pace erfolgt ohne Anse­hung der jeweils
betrof­fe­nen Per­so­nen. Sta­tis­ti­sche Aus­wer­tun­gen der Vor­gän­ge und die Befra­gun­gen erfol­gen daher grund­sätz­lich nicht im
Zusam­men­hang mit Ihren unmit­tel­bar per­so­nen­be­zo­ge­nen Anga­ben (z. B. Ihr Name und Ihre Kon­takt­da­ten), son­dern nur auf
Grund­la­ge sorg­fäl­tig anony­mi­sier­ter Infor­ma­tio­nen gemäß den Vor­ga­ben des EU-Daten­schutz­rechts. Ins­be­son­de­re wer­den kei­ne
per­so­nen­be­zo­ge­nen Anga­ben aus den im Rah­men Ihrer Antrag­stel­lung über den Euro­pace-Markt­platz über­mit­tel­ten Doku­men­ten
aus­ge­wer­tet. Rechts­grund­la­ge der vor­ge­nann­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen ist Arti­kel 6 Abs. 1 f) DSGVO (Inter­es­sens­ab­wä­gung,
basie­rend auf dem Inter­es­se von Euro­pace an der kon­ti­nu­ier­li­chen Opti­mie­rung und Wei­ter­ent­wick­lung des Euro­pace-
Markt­plat­zes). Sie haben das Recht der hier beschrie­be­nen Daten­ver­ar­bei­tung zu wider­spre­chen. Geben Sie Euro­pace
dies­be­züg­lich bit­te einen Hin­weis an die unter Zif­fer 2 genann­ten Kon­takt­da­ten.
e) Immo­bi­lien­be­wer­tung:
Sofern Sie im Rah­men der Finan­zie­rung eine Immo­bi­lie belei­hen möch­ten, benö­tigt der Dar­le­hens­ge­ber den Markt­werkt
bezie­hungs­wei­se den mög­li­chen Belei­hungs­wert der Immo­bi­lie. Um die­sen zu ermit­teln nutzt Euro­pace eine inter­ne Daten­bank
his­to­ri­scher Trans­ak­tio­nen sowie exter­ne Ser­vice-Anbie­ter. An die­se Daten­bank und Ser­vice-Anbie­ter wer­den Anga­ben zur
Immo­bi­lie (unge­fäh­re Lage, Aus­stat­tung, unge­fäh­re Wohn­flä­che), sowie der mög­li­che Kauf­preis über­mit­telt. Hier­bei­wer­den kei­ne
Anga­ben zu Ihrer Per­son ver­wen­det oder offen­ge­legt. Rechts­grund­la­ge der vor­ge­nann­ten Daten­ver­ar­bei­tun­gen ist Arti­kel 6 Abs.
1 f) DSGVO (Inter­es­sens­ab­wä­gung, basie­rend auf dem Inter­es­se von Euro­pace an der Ermitt­lung der his­to­ri­schen Objekt­wer­te
und dem Inter­es­se der Dar­le­hens­ge­ber an effi­zi­en­ten Erst­ein­schät­zun­gen zum Belei­hungs­wert). Sie haben das Recht der hier
beschrie­be­nen Daten­ver­ar­bei­tung zu wider­spre­chen. Geben Sie Euro­pace dies­be­züg­lich bit­te einen Hin­weis an die unter Zif­fer 2
genann­ten Kon­takt­da­ten.
5. Daten­wei­ter­ga­be durch Euro­pace
Ihre Daten wer­den von Euro­pace grund­sätz­lich nur dann an Drit­te gege­ben, soweit dies zur Bear­bei­tung Ihres
Finan­zie­rungs­an­trags erfor­der­lich ist, Euro­pace oder der Drit­te ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Wei­ter­ga­be haben oder Ihre
Ein­wil­li­gung hier­für vor­liegt. Dar­über hin­aus kön­nen Ihre Daten von Euro­pace an Drit­te über­mit­telt wer­den, soweit Euro­pace
auf­grund gesetz­li­cher Bestim­mun­gen oder durch voll­streck­ba­re behörd­li­che oder gericht­li­che Anord­nung hier­zu ver­pflich­tet ist.
Euro­pace spei­chert und ver­ar­bei­tet Ihre Daten grund­sätz­lich in Rechen­zen­tren inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on. Euro­pace hat
sei­ne Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge so aus­ge­stal­tet, dass Ihre Daten nach Mög­lich­keit nicht außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on
ver­ar­bei­tet wer­den. Soweit für ein­zel­ne Ver­ar­bei­tungs­schrit­te oder tech­ni­sche Unter­stüt­zungs­leis­tun­gen die Ein­schal­tung eines
exter­nen Dienst­leis­ters not­wen­dig ist, kann eine Über­mitt­lung Ihrer Daten an eine Stel­le außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on
erfor­der­lich sein. In jedem Fall stellt Euro­pace sicher, dass der jewei­li­ge Dienst­leis­ter ver­trag­lich oder auf ande­re Wei­se ein dem
euro­päi­schen Daten­schutz­ni­veau gleich­wer­ti­ges Niveau garan­tiert. Sie kön­nen über die unter Zif­fer 2 genann­ten Kon­takt­da­ten
jeder­zeit eine Kopie die­ser Garan­tien anfor­dern.
7
Zur­zeit betrifft die Daten­wei­ter­ga­be nach die­ser Zif­fer 5 die fol­gen­den Ver­ar­bei­tungs­schrit­te:
• Ver­triebs­un­ter­stüt­zung: Euro­pace ver­wen­det Dienst­leis­ter, die in spe­zi­el­len Dar­le­hens­kon­stel­la­tio­nen Infor­ma­tio­nen
auf­be­rei­ten oder wei­te­re Teil­leis­tun­gen bie­ten (z. B. Ver­triebs­un­ter­stüt­zung bei der Bear­bei­tung Ihres
Finan­zie­rungs­vor­schlags, Prü­fung der IBAN, Vor­be­rei­tung von Immo­bi­lien­be­wer­tun­gen, Pro­vi­si­ons­ab­rech­nung oder
Bestel­lung von Grund­buch­aus­zü­gen). Alle Ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge erfol­gen aus­schließ­lich inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on.
• Kon­takt- und Doku­men­ten­ver­wal­tung: Es wer­den von Euro­pace spe­zi­el­le Dienst­leis­ter ein­ge­setzt, die die Kon­takt- und
Doku­men­ten­ver­wal­tung sowie bestimm­te Leis­tun­gen bei der Archi­vie­rung von Daten über­neh­men. Die Ver­ar­bei­tung erfolgt
dabei inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on.
• E‑Mail-Ver­sand: Damit Ihnen die unter Ver­wen­dung des Euro­pace-Markt­plat­zes ein­ge­hol­ten Finan­zie­rungs­vor­schlä­ge per EMail
direkt wei­ter­ge­lei­tet wer­den kön­nen, nutzt der Euro­pace-Markt­platz einen E‑Mail-Dienst. Die dies­be­züg­li­che
Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt aus­schließ­lich inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on. Im Rah­men des E‑Mail-Abrufs anfal­len­de Daten
(z. B. wann und aus wel­cher Regi­on die E‑Mail geöff­net wur­de) wer­den aus­schließ­lich in anony­mi­sier­ter Form zur Erstel­lung
von all­ge­mei­nen Sta­tis­ti­ken ver­wen­det, die von Euro­pace abge­ru­fen wer­den kön­nen. Anhän­ge, ins­be­son­de­re die von Ihnen
zur Ver­fü­gung gestell­ten Doku­men­te oder die aus­ge­ar­bei­te­ten Vor­schlä­ge wer­den grund­sätz­lich nicht per E‑Mail ver­sandt.
Sie erhal­ten stets einen Link, über den Sie die Doku­men­te abru­fen kön­nen. Auch die Spei­che­rung aller Doku­men­te erfolgt
inner­halb der Euro­päi­schen Uni­on.
• IT-Infra­struk­tur und Sup­port: Euro­pace wird außer­dem bei der Pfle­ge der IT-Infra­struk­tur, Feh­ler­ana­ly­se und Sicher­stel­lung
der Funk­ti­ons­fä­hig­keit des Euro­pace-Markt­plat­zes sowie der Ver­wal­tung der Sup­port­ti­ckets durch exter­ne Dienst­leis­ter
unter­stützt. Die Feh­ler­ana­ly­se erfolgt grund­sätz­lich ohne die Ver­wen­dung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten. Gele­gent­lich müs­sen
Mit­ar­bei­ter der von Euro­pace beauf­trag­ten IT-Dienst­leis­ter für not­wen­di­ge War­tungs­ar­bei­ten auch auf die euro­päi­schen ITSys­te­me
des Euro­pace-Markt­plat­zes zugrei­fen. Der Anbie­ter des Ticket­sys­tems ver­wen­det über­dies Daten über die Nut­zung
des Sys­tems durch Euro­pace in aggre­gier­ter oder anony­mi­sier­ter Form auch für eige­ne Zwe­cke, wie die Ver­bes­se­rung der
eige­nen Soft­ware­lö­sung oder die Gewähr­leis­tung der tech­ni­schen Sicher­heit. Wir haben mit den Dienst­leis­tern ver­trag­lich im
Rah­men der sog. EU-Stan­dard­ver­trags­klau­seln die Ein­hal­tung der euro­päi­schen Daten­schutz­stan­dards ver­ein­bart oder die­se
wer­den durch ver­bind­li­che inter­ne Daten­schutz­vor­schrif­ten (sog. Bin­ding Cor­po­ra­te Rules) sicher­ge­stellt.
Euro­pace hat umfas­sen­de tech­ni­sche Vor­keh­run­gen getrof­fen, um die Sicher­heit und die Kon­trol­le über die per­so­nen­be­zo­ge­nen
Daten zu gewähr­leis­ten. Die IT-Infra­struk­tur und die inter­nen Pro­zes­se der Dienst­leis­ter unter­lie­gen stren­gen Kon­trol­len und sie
wer­den fort­lau­fend von unab­hän­gi­ger Stel­le zer­ti­fi­ziert.
6. Dau­er der Daten­spei­che­rung
Euro­pace spei­chert Ihre Daten solan­ge, wie dies zur Bear­bei­tung Ihrer Finan­zie­rungs­an­trä­ge sowie zur fort­ge­setz­ten Beglei­tung
wäh­rend des Finan­zie­rungs­vor­ha­bens erfor­der­lich ist bzw. Euro­pace ein in die­sen Daten­schutz­hin­wei­sen erläu­ter­tes berech­tig­tes
Inter­es­se an der wei­te­ren Spei­che­rung hat. In allen ande­ren Fäl­len löscht oder anony­mi­siert Euro­pace Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen
Daten mit Aus­nah­me sol­cher Daten, die zur Erfül­lung ver­trag­li­cher oder gesetz­li­cher (z. B. steu­er- oder han­dels­recht­li­cher)
Auf­be­wah­rungs­fris­ten wei­ter vor­hal­ten müs­sen (z. B. Rech­nun­gen). Dabei kön­nen zusätz­li­che ver­trag­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten
auch aus den Ver­trä­gen mit den an der Bear­bei­tung Ihres Finan­zie­rungs­an­trags betei­lig­ten Stel­len her­rüh­ren (z.B. ver­trag­li­che
Doku­men­ta­ti­ons­pflich­ten von Euro­pace gegen­über den Bera­tern bzw. Ver­triebs­or­ga­ni­sa­tio­nen). Die zur Prü­fung der
Pro­vi­si­ons­ab­rech­nun­gen erfor­der­li­chen Anga­ben zum ver­mit­tel­ten Finanz­pro­dukt wer­den ent­spre­chend den buch­hal­te­ri­schen
Pflich­ten für die Dau­er von 10 Jah­ren nach Aus­keh­rung der Pro­vi­si­on durch Euro­pace gespei­chert und anschlie­ßend gelöscht.
Rechts­grund­la­ge der vor­ge­nann­ten Daten­ver­ar­bei­tung ist Arti­kel 6 Abs. 1 b) DSGVO (soweit die Auf­be­wah­rung der wei­te­ren
Bear­bei­tung Ihres Finan­zie­rungs­an­trags dient), Arti­kel 6 Abs. 1 f) DSGVO (sofern die zugrun­de­lie­gen­de Daten­ver­ar­bei­tung
ent­spre­chend die­ser Daten­schutz­hin­wei­se auf einem berech­tig­ten Inter­es­se von Euro­pace beruht) oder Arti­kel 6 Abs. 1 c) DSGVO
(sofern die Auf­be­wah­rung zur Erfül­lung gesetz­li­cher Pflich­ten erfor­der­lich ist).
7. Ihre Rech­te
Ihnen steht jeder­zeit das Recht zu, eine Über­sicht der über Ihre Per­son durch Euro­pace gespei­cher­ten Daten zu ver­lan­gen. Falls
gespei­cher­te Daten falsch oder nicht mehr aktu­ell sein soll­ten, haben Sie das Recht die­se Daten berich­ti­gen zu las­sen. Sie kön­nen
außer­dem die Löschung Ihrer Daten ver­lan­gen. Soll­te die Löschung auf­grund ande­rer Rechts­vor­schrif­ten nicht mög­lich sein (z. B.
auf­grund der Auf­be­wah­rungs­pflich­ten nach dem Geld­wä­sche­ge­setz oder den Grund­sät­zen der ord­nungs­ge­mä­ßen Buch­füh­rung),
wer­den die Daten gesperrt, so dass sie nur noch für die­sen gesetz­li­chen Zweck ver­füg­bar sind. Sie kön­nen die Ver­ar­bei­tung Ihrer
per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten außer­dem ein­schrän­ken las­sen, wenn z. B. die Rich­tig­keit der Daten von Ihrer Sei­te ange­zwei­felt wird.
Ihnen steht außer­dem das Recht auf Daten­über­trag­bar­keit zu, d. h. dass Ihnen Euro­pace auf Wunsch eine digi­ta­le Kopie der von
Ihnen bereit­ge­stell­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zukom­men lässt.
Zudem haben Sie das Recht der oben beschrie­be­nen Daten­ver­ar­bei­tung aus Grün­den, die sich aus Ihrer beson­de­ren
Situa­ti­on erge­ben, jeder­zeit zu wider­spre­chen, soweit die Ver­ar­bei­tung auf Arti­kel 6 Abs. 1 f) DSGVO gestützt ist. Geben
Sie Euro­pace dies­be­züg­lich bit­te einen Hin­weis an die unter Zif­fer 2 genann­ten Kon­takt­da­ten.
Sie haben auch das Recht sich bei der für Euro­pace jeweils zustän­di­gen Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de zu beschwe­ren. Für die
Euro­pace AG als Ver­ant­wort­li­chen ist dies die Ber­li­ner Beauf­trag­te für Daten­schutz und Infor­ma­ti­ons­frei­heit (Fried­rich­stra­ße 219,
10969 Ber­lin). Für die Hypo­port Mor­tga­ge Mar­ket Ltd. als Ver­ant­wort­li­chen ist dies das Office of the Data Pro­tec­tion Com­mis­sio­ner
(Canal House, Sta­ti­on Road, Portar­ling­ton, Co. Lao­is, R32 AP23, Ire­land) als feder­füh­ren­de Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de. Sie
8
kön­nen sich auch an die Daten­schutz­be­hör­de an Ihrem Wohn­ort­wen­den, die Ihr Anlie­gen dann an die jeweils zustän­di­ge Behör­de
wei­ter­lei­ten wird.
8. Ände­rung die­ser Daten­schutz­hin­wei­se
Durch die Wei­ter­ent­wick­lung des Euro­pace-Markt­plat­zes und die damit ver­bun­de­ne Imple­men­tie­rung neu­er Tech­no­lo­gien oder
zur Berück­sich­ti­gung neu­er Funk­tio­nen kön­nen Ände­run­gen die­ser Daten­schutz­hin­wei­se erfor­der­lich wer­den. Über
ent­spre­chen­de Ände­run­gen wer­den Sie infor­miert.
9
SCHUFA Hol­ding AG
SCHUFA-Infor­ma­ti­on
1. Name und Kon­takt­da­ten der ver­ant­wort­li­chen Stel­le sowie des betrieb­li­chen
Daten­schutz­be­auf­trag­ten
SCHUFA Hol­ding AG, Kor­moran­weg 5, 65201 Wies­ba­den, Tel.: +49 (0) 6 11–92 78 0
Der betrieb­li­che Daten­schutz­be­auf­trag­te der SCHUFA ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Abtei­lung Daten­schutz oder per E‑Mail
unter datenschutz@schufa.de erreich­bar.
2. Daten­ver­ar­bei­tung durch die SCHUFA
2.1 Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung und berech­tig­te Inter­es­sen, die von der SCHUFA oder einem Drit­ten ver­folgt wer­den
Die SCHUFA ver­ar­bei­tet per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, um berech­tig­ten Emp­fän­gern Infor­ma­tio­nen zur Beur­tei­lung der
Kre­dit­wür­dig­keit von natür­li­chen und juris­ti­schen Per­so­nen zu geben. Hier­zu wer­den auch Score­wer­te errech­net und über­mit­telt.
Sie stellt die Infor­ma­tio­nen nur dann zur Ver­fü­gung, wenn ein berech­tig­tes Inter­es­se hier­an im Ein­zel­fall glaub­haft dar­ge­legt
wur­de und eine Ver­ar­bei­tung nach Abwä­gung aller Inter­es­sen zuläs­sig ist. Das berech­tig­te Inter­es­se ist ins­be­son­de­re vor
Ein­ge­hung von Geschäf­ten mit finan­zi­el­lem Aus­fall­ri­si­ko gege­ben. Die Kre­dit­wür­dig­keits­prü­fung dient der Bewah­rung der
Emp­fän­ger vor Ver­lus­ten im Kre­dit­ge­schäft und eröff­net gleich­zei­tig die Mög­lich­keit, Kre­dit­neh­mer durch Bera­tung vor einer
über­mä­ßi­gen Ver­schul­dung zu bewah­ren. Die Ver­ar­bei­tung der Daten erfolgt dar­über hin­aus zur Betrugs­prä­ven­ti­on,
Serio­si­täts­prü­fung, Geld­wä­sche­prä­ven­ti­on, Iden­ti­täts- und Alters­prü­fung, Anschrif­ten­er­mitt­lung, Kun­den­be­treu­ung oder
Risi­ko­steue­rung sowie der Tari­fie­rung oder Kon­di­tio­nie­rung. Über etwai­ge Ände­run­gen der Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung wird
die SCHUFA gemäß Art. 14 Abs. 4 DS-GVO infor­mie­ren.
2.2 Rechts­grund­la­gen für die Daten­ver­ar­bei­tung
Die SCHUFA ver­ar­bei­tet per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten auf Grund­la­ge der Bestim­mun­gen der Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung. Die
Ver­ar­bei­tung erfolgt auf Basis von Ein­wil­li­gun­gen sowie auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be f DS-GVO, soweit die
Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung der berech­tig­ten Inter­es­sen des Ver­ant­wort­li­chen oder eines Drit­ten erfor­der­lich ist und nicht die
Inter­es­sen oder Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son, die den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­dern,
über­wie­gen. Ein­wil­li­gun­gen kön­nen jeder­zeit gegen­über dem betref­fen­den Ver­trags­part­ner wider­ru­fen wer­den. Dies gilt auch
für Ein­wil­li­gun­gen, die bereits vor Inkraft­tre­ten der DS-GVO erteilt wur­den. Der Wider­ruf der Ein­wil­li­gung berührt nicht die
Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wider­ruf ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.
2.3 Her­kunft der Daten
Die SCHUFA erhält ihre Daten von ihren Ver­trags­part­nern. Dies sind im euro­päi­schen Wirt­schafts­raum und in der Schweiz sowie
ggf. wei­te­ren Dritt­län­dern (sofern zu die­sen ein ent­spre­chen­der Ange­mes­sen­heits­be­schluss der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on
exis­tiert) ansäs­si­ge Insti­tu­te, Finanz­un­ter­neh­men und Zah­lungs­dienst­leis­ter, die ein finan­zi­el­les Aus­fall­ri­si­ko tra­gen (z.B. Ban­ken,
Spar­kas­sen, Genos­sen­schafts­ban­ken, Kreditkarten‑, Fac­to­ring- und Lea­sing­un­ter­neh­men) sowie wei­te­re Ver­trags­part­ner, die zu
den unter Zif­fer 2.1 genann­ten Zwe­cken Pro­duk­te der SCHUFA nut­zen, ins­be­son­de­re aus dem (Versand-)Handels‑, eCom­mer­ce-
, Dienstleistungs‑, Vermietungs‑, Energieversorgungs‑, Telekommunikations‑, Versicherungs‑, oder Inkas­s­obe­reich. Dar­über
hin­aus ver­ar­bei­tet die SCHUFA Infor­ma­tio­nen aus all­ge­mein zugäng­li­chen Quel­len wie öffent­li­chen Ver­zeich­nis­sen und amt­li­chen
Bekannt­ma­chun­gen (Schuld­ner­ver­zeich­nis­se, Insol­venz­be­kannt­ma­chun­gen).
2.4 Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet wer­den (Per­so­nen­da­ten, Zah­lungs­ver­hal­ten und Ver­trags­treue)
• Per­so­nen­da­ten, z.B. Name (ggf. auch vor­he­ri­ge Namen, die auf geson­der­ten Antrag beaus­kunf­tet wer­den), Vor­na­me,
Geburts­da­tum, Geburts­ort, Anschrift, frü­he­re Anschrif­ten
• Infor­ma­tio­nen über die Auf­nah­me und ver­trags­ge­mä­ße Durch­füh­rung eines Geschäf­tes (z.B. Giro­kon­ten, Raten­kre­di­te,
Kre­dit­kar­ten, Pfän­dungs­schutz­kon­ten, Basis­kon­ten)
• Infor­ma­tio­nen über unbe­strit­te­ne, fäl­li­ge und mehr­fach ange­mahn­te oder titu­lier­te For­de­run­gen sowie deren Erle­di­gung
• Infor­ma­tio­nen zu miss­bräuch­li­chem oder sons­ti­gem betrü­ge­ri­schem Ver­hal­ten wie Iden­ti­täts- oder Boni­täts­täu­schun­gen
• Infor­ma­tio­nen aus öffent­li­chen Ver­zeich­nis­sen und amt­li­chen Bekannt­ma­chun­gen
• Score­wer­te
2.5 Kate­go­rien von Emp­fän­gern der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten
Emp­fän­ger sind im euro­päi­schen Wirt­schafts­raum, in der Schweiz sowie ggf. wei­te­ren Dritt­län­dern (sofern zu die­sen ein
ent­spre­chen­der Ange­mes­sen­heits­be­schluss der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on exis­tiert) ansäs­si­ge Ver­trags­part­ner gem. Zif­fer 2.3.
Wei­te­re Emp­fän­ger kön­nen exter­ne Auf­trag­neh­mer der SCHUFA nach Art. 28 DS-GVO sowie exter­ne und inter­ne SCHUFA-Stel­len
sein. Die SCHUFA unter­liegt zudem den gesetz­li­chen Ein­griffs­be­fug­nis­sen staat­li­cher Stel­len.
2.6 Dau­er der Daten­spei­che­rung
Die SCHUFA spei­chert Infor­ma­tio­nen über Per­so­nen nur für eine bestimm­te Zeit. Maß­geb­li­ches Kri­te­ri­um für die Fest­le­gung die­ser
Zeit ist die Erfor­der­lich­keit. Für eine Prü­fung der Erfor­der­lich­keit der­wei­te­ren Spei­che­rung bzw. die Löschung per­so­nen­be­zo­ge­ner
10
Daten hat die SCHUFA Regel­fris­ten fest­ge­legt. Danach beträgt die grund­sätz­li­che Spei­cher­dau­er von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten
jeweils drei Jah­re tag­ge­nau nach deren Erle­di­gung. Davon abwei­chend wer­den z.B. gelöscht:
• Anga­ben über Anfra­gen nach zwölf Mona­ten tag­ge­nau
• Infor­ma­tio­nen über stö­rungs­freie Ver­trags­da­ten über Kon­ten, die ohne die damit begrün­de­te For­de­rung doku­men­tiert wer­den
(z. B. Giro­kon­ten, Kre­dit­kar­ten, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­kon­ten oder Ener­gie­kon­ten), Infor­ma­tio­nen über Ver­trä­ge, bei denen die
Evi­denz­prü­fung gesetz­lich vor­ge­se­hen ist (z.B. Pfän­dungs­schutz­kon­ten, Basis­kon­ten) sowie Bürg­schaf­ten und Han­dels­kon­ten,
die kre­di­to­risch geführt wer­den, unmit­tel­bar nach Bekannt­ga­be der Been­di­gung.
• Daten aus den Schuld­ner­ver­zeich­nis­sen der zen­tra­len Voll­stre­ckungs­ge­rich­te nach drei Jah­ren tag­ge­nau, jedoch vor­zei­tig,
wenn der SCHUFA eine Löschung durch das zen­tra­le Voll­stre­ckungs­ge­richt nach­ge­wie­sen wird
• Infor­ma­tio­nen über Ver­brau­cher-/In­sol­venz­ver­fah­ren oder Rest­schuld­be­frei­ungs­ver­fah­ren tag­ge­nau drei Jah­re nach
Been­di­gung des Insol­venz­ver­fah­rens oder Ertei­lung der Rest­schuld­be­frei­ung. In beson­ders gela­ger­ten Ein­zel­fäl­len kann auch
abwei­chend eine frü­he­re Löschung erfol­gen.
• Infor­ma­tio­nen über die Abwei­sung eines Insol­venz­an­tra­ges man­gels Mas­se, die Auf­he­bung der Siche­rungs­maß­nah­men oder
über die Ver­sa­gung der Rest­schuld­be­frei­ung tag­ge­nau nach drei Jah­ren
• Per­so­nen­be­zo­ge­ne Vor­an­schrif­ten blei­ben tag­ge­nau drei Jah­re gespei­chert; danach erfolgt die Prü­fung der Erfor­der­lich­keit
der fort­wäh­ren­den Spei­che­rung für wei­te­re drei Jah­re. Danach wer­den sie tag­ge­nau gelöscht, sofern nicht zum Zwe­cke der
Iden­ti­fi­zie­rung eine län­ger wäh­ren­de Spei­che­rung erfor­der­lich ist.
3. Betrof­fe­nen­rech­te
Jede betrof­fe­ne Per­son hat gegen­über der SCHUFA das Recht auf Aus­kunft nach Art. 15 DS-GVO, das Recht auf Berich­ti­gung nach
Art. 16 DS-GVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DS-GVO und das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach Art. 18 DSGVO.
Die SCHUFA hat für Anlie­gen von betrof­fe­nen Per­so­nen ein Pri­vat­kun­den Ser­vice­Cen­ter ein­ge­rich­tet, das schrift­lich unter
SCHUFA Hol­ding AG, Pri­vat­kun­den Ser­vice­Cen­ter, Post­fach 10 34 41, 50474 Köln, tele­fo­nisch unter +49 (0) 6 11–92 78 0 und über
ein Inter­net- For­mu­lar unter www.schufa.de erreich­bar ist. Dar­über hin­aus besteht die Mög­lich­keit, sich an die für die SCHUFA
zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de, den Hes­si­schen Daten­schutz­be­auf­trag­ten, zu wen­den. Ein­wil­li­gun­gen kön­nen jeder­zeit gegen­über
dem betref­fen­den Ver­trags­part­ner wider­ru­fen wer­den.
Nach Art. 21 Abs. 1 DS-GVO kann der Daten­ver­ar­bei­tung aus Grün­den, die sich aus der beson­de­ren Situa­ti­on der betrof­fe­nen
Per­son erge­ben, wider­spro­chen wer­den. Der Wider­spruch kann form­frei erfol­gen und ist zu rich­ten an SCHUFA Hol­ding AG,
Pri­vat­kun­den Ser­vice­Cen­ter, Post­fach 10 34 41, 50474 Köln.
4. Pro­fil­bil­dung (Sco­ring)
Die SCHUFA-Aus­kunft kann um soge­nann­te Score­wer­te ergänzt wer­den. Beim Sco­ring wird anhand von gesam­mel­ten
Infor­ma­tio­nen und Erfah­run­gen aus der Ver­gan­gen­heit eine Pro­gno­se über zukünf­ti­ge Ereig­nis­se erstellt. Die Berech­nung aller
Score­wer­te erfolgt bei der SCHUFA grund­sätz­lich auf Basis der zu einer betrof­fe­nen Per­son bei der SCHUFA gespei­cher­ten
Infor­ma­tio­nen, die auch in der Aus­kunft nach Art. 15 DS-GVO aus­ge­wie­sen wer­den. Dar­über hin­aus berück­sich­tigt die SCHUFA
beim Sco­ring die Bestim­mun­gen § 31 BDSG. Anhand der zu einer Per­son gespei­cher­ten Ein­trä­ge erfolgt eine Zuord­nung zu
sta­tis­ti­schen Per­so­nen­grup­pen, die in der Ver­gan­gen­heit ähn­li­che Ein­trä­ge auf­wie­sen. Das ver­wen­de­te Ver­fah­ren wird als
„logis­ti­sche Regres­si­on“ bezeich­net und ist eine fun­dier­te, seit lan­gem pra­xis­er­prob­te, mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­sche Metho­de zur
Pro­gno­se von Risi­ko­wahr­schein­lich­kei­ten. Fol­gen­de Daten­ar­ten wer­den bei der SCHUFA zur Scor­ebe­rech­nung ver­wen­det, wobei
nicht jede Daten­art auch in jede ein­zel­ne Scor­ebe­rech­nung mit ein­fließt: All­ge­mei­ne Daten (z.B. Geburts­da­tum, Geschlecht oder
Anzahl im Geschäfts­ver­kehr ver­wen­de­ter Anschrif­ten), bis­he­ri­ge Zah­lungs­stö­run­gen, Kre­ditak­ti­vi­tät letz­tes Jahr, Kre­dit­nut­zung,
Län­ge Kre­dithis­to­rie sowie Anschrif­ten­da­ten (nur wenn weni­ge per­so­nen­be­zo­ge­ne kre­dit­re­le­van­te Infor­ma­tio­nen vor­lie­gen).
Bestimm­te Infor­ma­tio­nen wer­den weder gespei­chert noch bei der Berech­nung von Score­wer­ten berück­sich­tigt, z.B.: Anga­ben zur
Staats­an­ge­hö­rig­keit oder beson­de­re Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten wie eth­ni­sche Her­kunft oder Anga­ben zu poli­ti­schen
oder reli­giö­sen Ein­stel­lun­gen nach Art. 9 DS-GVO. Auch die Gel­tend­ma­chung von Rech­ten nach der DS-GVO, also z.B. die
Ein­sicht­nah­me in die bei der SCHUFA gespei­cher­ten Infor­ma­tio­nen nach Art. 15 DS-GVO, hat kei­nen Ein­fluss auf die
Scor­ebe­rech­nung. Die über­mit­tel­ten Score­wer­te unter­stüt­zen die Ver­trags­part­ner bei der Ent­schei­dungs­fin­dung und gehen dort
in das Risi­ko­ma­nage­ment ein. Die Risi­ko­ein­schät­zung und Beur­tei­lung der Kre­dit­wür­dig­keit erfolgt allein durch den direk­ten
Geschäfts­part­ner, da nur die­ser über zahl­rei­che zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen – zum Bei­spiel aus einem Kre­dit­an­trag – ver­fügt. Dies
gilt selbst dann, wenn er sich ein­zig auf die von der SCHUFA gelie­fer­ten Infor­ma­tio­nen und Score­wer­te ver­lässt. Ein SCHUFAS­core
allei­ne ist jeden­falls kein hin­rei­chen­der Grund einen Ver­trags­ab­schluss abzu­leh­nen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zum
Kre­dit­wür­dig­keitss­co­ring oder zur Erken­nung auf­fäl­li­ger Sach­ver­hal­te sind unter www.scoring-wissen.de erhält­lich.
11
CRIF Bür­gel GmbH
Infor­ma­ti­on nach Art. 14 DSGVO der CRIF Bür­gel GmbH
1. Name und Kon­takt­da­ten der ver­ant­wort­li­chen Stel­le sowie des betrieb­li­chen
Daten­schutz­be­auf­trag­ten
CRIF Bür­gel GmbH, Leo­pold­stra­ße 244, 80807 Mün­chen, Tel. +49 40 89803–0
Der betrieb­li­che Daten­schutz­be­auf­trag­te der CRIF Bür­gel GmbH ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Abtei­lung Daten­schutz oder per
E‑Mail unter datenschutz@buergel.de erreich­bar.
2. Daten­ver­ar­bei­tung durch die CRIF Bür­gel GmbH
2.1 Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung und berech­tig­te Inter­es­sen, die von der CRIF Bür­gel GmbH oder einem Drit­ten ver­folgt
wer­den
Die CRIF Bür­gel GmbH ver­ar­bei­tet per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, um berech­tig­ten Emp­fän­gern Infor­ma­tio­nen zur Beur­tei­lung der
Kre­dit­wür­dig­keit von natür­li­chen und juris­ti­schen Per­so­nen zu geben. Hier­zu wer­den auch Score­wer­te errech­net und über­mit­telt.
Sie stellt die Infor­ma­tio­nen nur dann zur Ver­fü­gung, wenn ein berech­tig­tes Inter­es­se hier­an im Ein­zel­fall glaub­haft dar­ge­legt
wur­de und eine Ver­ar­bei­tung nach Abwä­gung aller Inter­es­sen zuläs­sig ist. Das berech­tig­te Inter­es­se ist ins­be­son­de­re vor
Ein­ge­hung von Geschäf­ten mit finan­zi­el­lem Aus­fall­ri­si­ko gege­ben. Die Kre­dit­wür­dig­keits­prü­fung dient der Bewah­rung der
Emp­fän­ger vor Ver­lus­ten im Kre­dit­ge­schäft und eröff­net gleich­zei­tig die Mög­lich­keit, Kre­dit­neh­mer durch Bera­tung vor einer
über­mä­ßi­gen Ver­schul­dung zu bewah­ren. Die Ver­ar­bei­tung der Daten erfolgt dar­über hin­aus zur Betrugs­prä­ven­ti­on,
Geld­wä­sche­prä­ven­ti­on, Iden­ti­täts­prü­fung, Anschrif­ten­er­mitt­lung, Kun­den­be­treu­ung, Direkt­mar­ke­ting oder Risi­ko­steue­rung.
über etwai­ge ände­run­gen der Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung wird die CRIF Bür­gel GmbH gemäß Art. 14 Abs. 4 DSGVO infor­mie­ren.
2.2 Rechts­grund­la­gen für die Daten­ver­ar­bei­tung
Die CRIF Bür­gel GmbH ver­ar­bei­tet per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten auf Grund­la­ge der Bestim­mun­gen der Daten­schutz-
Grund­ver­ord­nung. Die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf Basis von Ein­wil­li­gun­gen sowie auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 Buch­sta­be f DSGVO,
soweit die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung der berech­tig­ten Inter­es­sen des Ver­ant­wort­li­chen oder eines Drit­ten erfor­der­lich ist und
nicht die Inter­es­sen oder Grund­rech­te und Grund­frei­hei­ten der betrof­fe­nen Per­son, die den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten
erfor­dern, über­wie­gen. Das berech­tig­te Inter­es­se ist ins­be­son­de­re vor Ein­ge­hung von Geschäf­ten mit finan­zi­el­lem Aus­fall­ri­si­ko
gege­ben. Ein­wil­li­gun­gen kön­nen jeder­zeit gegen­über dem betref­fen­den Ver­trags­part­ner wider­ru­fen wer­den. Dies gilt auch für
Ein­wil­li­gun­gen, die bereits vor Inkraft­tre­ten der DSGVO erteilt wur­den. Der Wider­ruf der Ein­wil­li­gung berührt nicht die
Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wider­ruf ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.
2.3 Her­kunft der Daten
Die CRIF Bür­gel GmbH erhält ihre Daten von ihren Ver­trags­part­nern. Dies sind im Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum oder der Schweiz
ansäs­si­ge Unter­neh­men aus den Berei­chen Han­del, Dienst­leis­tung, Ver­mie­tung, Ener­gie­ver­sor­gung, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­on,
Ver­si­che­rung oder Inkas­so sowie Kre­dit­in­sti­tu­te, Finanz- und Zah­lungs­dienst­leis­ter und wei­te­re Ver­trags­part­ner, die zu den
unter Zif­fer 2.1 genann­ten Zwe­cken Pro­duk­te der CRIF Bür­gel GmbH nut­zen. Dar­über hin­aus ver­ar­bei­tet die CRIF Bür­gel GmbH
Infor­ma­tio­nen aus all­ge­mein zugäng­li­chen Quel­len wie öffent­li­chen Ver­zeich­nis­sen und amt­li­chen Bekannt­ma­chun­gen
(Han­dels­re­gis­ter, Schuld­ner­ver­zeich­nis­se, Insol­venz­be­kannt­ma­chun­gen).
2.4 Kate­go­rien per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten, die ver­ar­bei­tet wer­den
• Per­so­nen­da­ten, z.B. Name (ggf. auch vor­he­ri­ge Namen, die auf geson­der­ten Antrag beaus­kunf­tet wer­den), Vor­na­me,
Geburts­da­tum, Geburts­ort, Anschrift, frü­he­re Anschrif­ten
• Infor­ma­tio­nen über unbe­strit­te­ne, fäl­li­ge und mehr­fach ange­mahn­te oder titu­lier­te For­de­run­gen sowie deren Erle­di­gung
• Hin­wei­se auf miss­bräuch­li­ches oder sons­ti­gen betrü­ge­ri­schem Ver­hal­ten wie Iden­ti­täts- oder Boni­täts­täu­schun­gen in
Zusam­men­hang mit Ver­trä­gen über Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­leis­tun­gen oder Ver­trä­gen mit Kre­dit­in­sti­tu­ten oder
Finanz­dienst­leis­tern (Kre­dit- oder Anla­ge­ver­trä­ge, Giro­kon­ten)
• Infor­ma­tio­nen aus öffent­li­chen Ver­zeich­nis­sen und amt­li­chen Bekannt­ma­chun­gen
• Wahr­schein­lich­keits­wer­te
2.5 Kate­go­rien von Emp­fän­gern der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten
Emp­fän­ger sind Ver­trags­part­ner der in Zif­fer 2.3 genann­ten Bran­chen. Bei der über­mitt­lung von Daten in Län­der außer­halb des
Euro­päi­schen Wirt­schafts­rau­mes erfol­gen gemäß der Anfor­de­run­gen der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on. Wei­te­re Emp­fän­ger kön­nen
Auf­trag­neh­mer der CRIF Bür­gel GmbH nach Art. 28 DSGVO sein.
2.6 Dau­er der Daten­spei­che­rung
Die CRIF Bür­gel GmbH spei­chert Infor­ma­tio­nen über Per­so­nen nur für eine bestimm­te Zeit. Maß­geb­li­ches Kri­te­ri­um für die
Fest­le­gung die­ser Zeit ist die Erfor­der­lich­keit. Im Ein­zel­nen sind die Spei­cher­fris­ten in einem Code of Con­duct des Ver­ban­des
„Die Wirt­schafts­aus­kunftei­en e. V.“ fest­ge­legt, der im Inter­net ein­seh­bar ist unter www.crifbuergel.de/de/datenschutz. Danach
12
beträgt die grund­sätz­li­che Spei­cher­dau­er von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten jeweils drei Jah­re tag­ge­nau nach deren Erle­di­gung.
Davon abwei­chend wer­den z.B. gelöscht:
• Daten aus den Schuld­ner­ver­zeich­nis­sen der zen­tra­len Voll­stre­ckungs­ge­rich­te nach drei Jah­ren tag­ge­nau, jedoch vor­zei­tig,
wenn der CRIF Bür­gel GmbH eine Löschung durch das zen­tra­le Voll­stre­ckungs­ge­richt nach­ge­wie­sen wird.
• Infor­ma­tio­nen über Ver­brau­cher-/In­sol­venz­ver­fah­ren oder Rest­schuld­be­frei­ungs­ver­fah­ren tag­ge­nau drei Jah­re nach
Been­di­gung des Insol­venz­ver­fah­rens oder Ertei­lung der Rest­schuld­be­frei­ung. In beson­ders gela­ger­ten Ein­zel­fäl­len kann auch
abwei­chend eine frü­he­re Löschung erfol­gen.
• Infor­ma­tio­nen über die Abwei­sung eines Insol­venz­an­tra­ges man­gels Mas­se, die Auf­he­bung der Siche­rungs­maß­nah­men oder
über die Ver­sa­gung der Rest­schuld­be­frei­ung tag­ge­nau nach drei Jah­ren.
• Vor­an­schrif­ten blei­ben tag­ge­nau drei Jah­re gespei­chert; danach erfolgt die Prü­fung der Erfor­der­lich­keit der fort­wäh­ren­den
Spei­che­rung für wei­te­re drei Jah­re. Danach wer­den sie tag­ge­nau gelöscht, sofern nicht zum Zwe­cke der Iden­ti­fi­zie­rung eine
län­ger wäh­ren­de Spei­che­rung erfor­der­lich ist.
3. Betrof­fe­nen­rech­te
Jede betrof­fe­ne Per­son hat gegen­über der CRIF Bür­gel GmbH das Recht auf Aus­kunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf
Berich­ti­gung nach Art. 16 DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO und das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung
nach Art. 18 DSGVO. Dar­über hin­aus besteht die Mög­lich­keit, sich an die für die CRIF Bür­gel GmbH zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de,
das Baye­ri­sche Lan­des­amt für Daten­schutz­auf­sicht zu wen­den. Ein­wil­li­gun­gen kön­nen jeder­zeit gegen­über dem betref­fen­den
Ver­trags­part­ner wider­ru­fen wer­den.
Nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO kann der Daten­ver­ar­bei­tung aus Grün­den, die sich aus der beson­de­ren Situa­ti­on der betrof­fe­nen
Per­son erge­ben, wider­spro­chen wer­den. Der Wider­spruch kann form­frei erfol­gen und ist zu rich­ten an CRIF Bür­gel GmbH,
Daten­schutz, Leo­pold­stra­ße 244, 80807 Mün­chen
4. Pro­fil­bil­dung (Sco­ring)
Vor Geschäf­ten mit einem wirt­schaft­li­chen Risi­ko möch­ten Geschäfts­part­ner mög­lichst gut ein­schät­zen kön­nen, ob den
ein­ge­gan­ge­nen Zah­lungs­ver­pflich­tun­gen nach­ge­kom­men wer­den kann. Durch die Aus­kunft und mit­tels soge­nann­ter
Wahr­schein­lich­keits­wer­te unter­stützt die CRIF Bür­gel GmbH Unter­neh­men bei der Ent­schei­dungs­fin­dung und hilft dabei,
all­täg­li­che (Waren-) Kre­dit­ge­schäf­te rasch abwi­ckeln zu kön­nen. Hier­bei wird anhand von gesam­mel­ten Infor­ma­tio­nen und
Erfah­run­gen aus der Ver­gan­gen­heit eine Pro­gno­se über zukünf­ti­ge Ereig­nis­se erstellt. Die Berech­nung der
Wahr­schein­lich­keits­wer­te erfolgt bei der CRIF Bür­gel GmbH pri­mär auf Basis der zu einer betrof­fe­nen Per­son bei der CRIF
Bür­gel GmbH gespei­cher­ten Infor­ma­tio­nen, die auch in der Aus­kunft gemäß Art. 15 DSGVO aus­ge­wie­sen wer­den. Zudem fin­den
Anschrif­ten­da­ten Ver­wen­dung. Anhand der zu einer Per­son gespei­cher­ten Ein­trä­ge und der sons­ti­gen Daten erfolgt eine
Zuord­nung zu sta­tis­ti­schen Per­so­nen­grup­pen, die in der Ver­gan­gen­heit ähn­li­che Zah­lungs­ver­hal­ten auf­wie­sen. Das ver­wen­de­te
Ver­fah­ren wird als „logis­ti­sche Regres­si­on“ bezeich­net und ist eine fun­dier­te, seit lan­gem pra­xis­er­prob­te, mathe­ma­tisch­sta­tis­ti­sche
Metho­de zur Pro­gno­se von Risi­ko­wahr­schein­lich­kei­ten. Fol­gen­de Daten wer­den bei der CRIF Bür­gel GmbH zur
Scor­ebe­rech­nung ver­wen­det, wobei nicht jede Daten­art auch in jede ein­zel­ne Scor­ebe­rech­nung mit ein­fließt: Geburts­da­tum,
Geschlecht, Waren­korb­wert, Anschrif­ten­da­ten und Wohn­dau­er, bis­he­ri­ge Zah­lungs­stö­run­gen, öffent­li­che Nega­tiv­merk­ma­le wie
Nicht­ab­ga­be der Ver­mö­gens­aus­kunft, Gläu­bi­ger­be­frie­di­gung aus­ge­schlos­sen, Gläu­bi­ger­be­frie­di­gung nicht nach­ge­wie­sen,
Inkas­so­ver­fah­ren- und Inkas­so­über­wa­chungs­ver­fah­ren.
Die CRIF Bür­gel GmbH selbst trifft kei­ne Ent­schei­dun­gen, sie unter­stützt die ihr ange­schlos­se­nen Ver­trags­part­ner ledig­lich mit
ihren Infor­ma­tio­nen bei der Ent­schei­dungs­fin­dung. Die Risi­ko­ein­schät­zung und Beur­tei­lung der Kre­dit­wür­dig­keit erfolgt allein
durch den direk­ten Geschäfts­part­ner, da nur die­ser über zahl­rei­che zusätz­li­che Infor­ma­tio­nen ver­fügt. Dies gilt auch dann, wenn
er sich allein auf die Infor­ma­tio­nen und Wahr­schein­lich­keits­wer­te der CRIF Bür­gel GmbH ver­lässt.
13
infoscore Con­su­mer Data GmbH
Infor­ma­ti­on gem. Art 14 EU-DSGVO über die infoscore Con­su­mer Data GmbH („ICD“)
1. Name und Kon­takt­da­ten der ICD (ver­ant­wort­li­che Stel­le) sowie des betrieb­li­chen
Daten­schutz­be­auf­trag­ten
infoscore Con­su­mer Data GmbH, Rhein­str. 99, 76532 Baden-Baden
Der betrieb­li­che Daten­schutz­be­auf­trag­te der ICD ist unter der o.a. Anschrift, zu Hd. Abtei­lung Daten­schutz, oder per E‑Mail unter:
datenschutz@arvato-infoscore.de erreich­bar.
2. Zwe­cke der Daten­ver­ar­bei­tung der ICD
Die ICD ver­ar­bei­tet und spei­chert per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, um ihren Ver­trags­part­nern Infor­ma­tio­nen zur Beur­tei­lung der
Kre­dit­wür­dig­keit von natür­li­chen und juris­ti­schen Per­so­nen sowie zur Prü­fung der Erreich­bar­keit von Per­so­nen unter den von
die­sen ange­ge­be­nen Adres­sen zu geben. Hier­zu wer­den auch Wahr­schein­lich­keits- bzw. Sco­ring­wer­te errech­net und über­mit­telt.
Sol­che Aus­künf­te sind not­wen­dig und erlaubt, um das Zah­lungs­aus­fall­ri­si­ko z.B. bei einer Kre­dit­ver­ga­be, beim Rech­nungs­kauf
oder bei Abschluss eines Ver­si­che­rungs­ver­tra­ges vor­ab ein­schät­zen zu kön­nen. Die Daten­ver­ar­bei­tung und die dar­auf
basie­ren­den Aus­kunfts­er­tei­lun­gen der ICD die­nen gleich­zei­tig der Bewah­rung der Aus­kunfts­emp­fän­ger vor wirt­schaft­li­chen
Ver­lus­ten und schüt­zen Ver­brau­cher gleich­zei­tig vor der Gefahr der über­mä­ßi­gen Ver­schul­dung. Die Ver­ar­bei­tung der Daten
erfolgt dar­über hin­aus zur Betrugs­prä­ven­ti­on, zur Risi­ko­steue­rung, zur Fest­le­gung von Zahl­ar­ten oder Kon­di­tio­nen sowie zur
Tari­fie­rung.
3. Rechts­grund­la­gen für die Daten­ver­ar­bei­tung der ICD
Die ICD ist ein Aus­kunftei­un­ter­neh­men, das als sol­ches bei der zustän­di­gen Daten­schutz­auf­sichts­be­hör­de gemel­det ist. Die
Ver­ar­bei­tung der Daten durch die ICD erfolgt auf Basis einer Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1a i.V.m. Art. 7
Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) oder auf Grund­la­ge des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO, soweit die Ver­ar­bei­tung zur Wah­rung der
berech­tig­ten Inter­es­sen des Ver­ant­wort­li­chen oder eines Drit­ten erfor­der­lich ist und sofern die Inter­es­sen und Grund­frei­hei­ten der
betrof­fe­nen Per­son, die den Schutz per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten erfor­dern, nicht über­wie­gen. Die ICD stellt ihren Ver­trags­part­nern
die Infor­ma­tio­nen nur dann zur Ver­fü­gung, wenn eine Ein­wil­li­gung des Betrof­fe­nen vor­liegt oder von den Ver­trags­part­nern ein
berech­tig­tes Inter­es­se hier­an im Ein­zel­fall glaub­haft dar­ge­legt wur­de und eine Ver­ar­bei­tung nach Abwä­gung aller Inter­es­sen
zuläs­sig ist. Das berech­tig­te Inter­es­se ist ins­be­son­de­re vor Ein­ge­hung von Geschäf­ten mit wirt­schaft­li­chem Risi­ko gege­ben (z.B.
Rech­nungs­kauf, Kre­dit­ver­ga­be, Abschluss eines Mobilfunk‑, Fest­netz- oder Ver­si­che­rungs­ver­tra­ges).
4. Kate­go­rien der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der ICD
Von der ICD wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten (Name, Vor­na­me, Geburts­da­tum, Anschrift, frü­he­re Anschrif­ten), Infor­ma­tio­nen
zum ver­trags­wid­ri­gen Zah­lungs­ver­hal­ten (sie­he auch Ziff. 5), zu Schuld­ner­ver­zeich­nis­ein­tra­gun­gen, (Pri­vat-) Insol­venz­ver­fah­ren
und zur (Nicht-)Erreichbarkeit unter der ange­ge­be­nen Adres­se sowie ent­spre­chen­de Score­wer­te ver­ar­bei­tet bzw. gespei­chert.
5. Her­kunft der Daten der ICD
Die Daten der ICD stam­men aus den amt­li­chen Insol­venz­ver­öf­fent­li­chun­gen sowie den Schuld­ner­ver­zeich­nis­sen, die bei den
zen­tra­len Voll­stre­ckungs­ge­rich­ten geführt wer­den. Dazu kom­men Infor­ma­tio­nen von Ver­trags­part­nern der ICD über
ver­trags­wid­ri­ges Zah­lungs­ver­hal­ten basie­rend auf gericht­li­chen sowie außer­ge­richt­li­chen Inkas­so­maß­nah­men. Dar­über hin­aus
wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten (Name, Vor­na­me, Geburts­da­tum, Anschrift, frü­he­re Anschrif­ten) aus den Anfra­gen von
Ver­trags­part­nern der ICD gespei­chert.
6. Kate­go­rien von Emp­fän­gern der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der ICD
Emp­fän­ger sind aus­schließ­lich Ver­trags­part­ner der ICD. Dies sind ins­be­son­de­re Unter­neh­men, die ein wirt­schaft­li­ches Risi­ko
tra­gen und ihren Sitz im euro­päi­schen Wirt­schafts­raum, in Groß­bri­tan­ni­en und in der Schweiz haben. Es han­delt sich dabei im
Wesent­li­chen um Ver­sand­han­dels- bzw. eCommerce‑, Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons- und Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men, Finanz­dienst­leis­ter
(z.B. Ban­ken, Kre­dit­kar­ten­an­bie­ter), Ener­gie­ver­sor­gungs- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men. Dar­über hin­aus gehö­ren zu den
Ver­trags­part­nern der ICD Unter­neh­men, die For­de­run­gen ein­zie­hen, wie etwa Inkas­so­un­ter­neh­men, Abrech­nungs­stel­len oder
Rechts­an­wäl­te.
7. Dau­er der Daten­spei­che­rung der ICD
Die ICD spei­chert Infor­ma­tio­nen über Per­so­nen nur für eine bestimm­te Zeit, näm­lich solan­ge, wie deren Spei­che­rung i.S.d.
Art. 17 Abs. 1 lit. a) DSGVO not­wen­dig ist. Die bei ICD zur Anwen­dung kom­men­den Prüf- und Lösch­fris­ten ent­spre­chen einer
14
Selbst­ver­pflich­tung (Code of Con­duct) der im Ver­band Die Wirt­schafts­aus­kunftei­en e.V. zusam­men­ge­schlos­se­nen
Aus­kunftei­un­ter­neh­men.
• Infor­ma­tio­nen über fäl­li­ge und unbe­strit­te­ne For­de­run­gen blei­ben gespei­chert, so lan­ge deren Aus­gleich nicht bekannt
gege­ben wur­de; die Erfor­der­lich­keit der fort­wäh­ren­den Spei­che­rung wird jeweils tag­ge­nau nach vier Jah­ren über­prüft. Wird
der Aus­gleich der For­de­rung bekannt gege­ben, erfolgt eine Löschung der per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten tag­ge­nau drei Jah­re
danach.
• Daten aus den Schuld­ner­ver­zeich­nis­sen der zen­tra­len Voll­stre­ckungs­ge­rich­te (Ein­tra­gun­gen nach § 882c Abs. 1 Satz 1 Nr.
1 – 3 ZPO) wer­den tag­ge­nau nach drei Jah­ren gelöscht, jedoch vor­zei­tig, wenn der ICD eine Löschung durch das zen­tra­le
Voll­stre­ckungs­ge­richt nach­ge­wie­sen wird.
• Infor­ma­tio­nen über Ver­brau­cher-/In­sol­venz­ver­fah­ren oder Rest­schuld­be­frei­ungs­ver­fah­ren wer­den tag­ge­nau drei Jah­re nach
Been­di­gung des Insol­venz­ver­fah­rens oder nach Ertei­lung oder Ver­sa­gung der Rest­schuld­be­frei­ung gelöscht.
• Infor­ma­tio­nen über die Abwei­sung eines Insol­venz­an­tra­ges man­gels Mas­se, die Auf­he­bung der Siche­rungs­maß­nah­men oder
über die Ver­sa­gung der Rest­schuld­be­frei­ung wer­den tag­ge­nau nach drei Jah­ren gelöscht.
• Anga­ben über Anfra­gen wer­den spä­tes­tens tag­ge­nau nach drei Jah­ren gelöscht.
• Vor­an­schrif­ten blei­ben tag­ge­nau drei Jah­re gespei­chert; danach erfolgt die Prü­fung der Erfor­der­lich­keit der fort­wäh­ren­den
Spei­che­rung für wei­te­re drei Jah­re. Danach wer­den sie tag­ge­nau gelöscht, sofern nicht zum Zwe­cke der Iden­ti­fi­zie­rung eine
län­ger wäh­ren­de Spei­che­rung erfor­der­lich ist.
8. Betrof­fe­nen­rech­te gegen­über der ICD
Jede betrof­fe­ne Per­son hat gegen­über der ICD das Recht auf Aus­kunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berich­ti­gung nach Art. 16
DSGVO, das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung nach Art. 18 DSGVO. Dar­über
hin­aus besteht die Mög­lich­keit, sich an die für die ICD zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de ‑Der Lan­des­da­ten­schutz­be­auf­trag­te für den
Daten­schutz Baden-Würt­tem­berg, König­str. 10a, 70173 Stutt­gart- zu wen­den. Ein­wil­li­gun­gen kön­nen jeder­zeit gegen­über dem
betref­fen­den Ver­trags­part­ner wider­ru­fen wer­den. Dies gilt auch für Ein­wil­li­gun­gen, die bereits vor Inkraft­tre­ten der DSGVO erteilt
wur­den. Der Wider­ruf der Ein­wil­li­gung berührt nicht die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wider­ruf ver­ar­bei­te­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen
Daten.
Nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO kann der Daten­ver­ar­bei­tung aus Grün­den, die sich aus der beson­de­ren Situa­ti­on der betrof­fe­nen
Per­son erge­ben, gegen­über der ICD wider­spro­chen wer­den.
Sofern Sie wis­sen wol­len, wel­che Daten die ICD zu Ihrer Per­son gespei­chert und an wen sie wel­che Daten über­mit­telt hat, teilt
Ihnen die ICD das ger­ne im Rah­men einer ‑unent­gelt­li­chen- schrift­li­chen Selbst­aus­kunft mit. Die ICD bit­tet um Ihr Ver­ständ­nis,
dass sie aus daten­schutz­recht­li­chen Grün­den kei­ner­lei tele­fo­ni­sche Aus­künf­te ertei­len darf, da eine ein­deu­ti­ge Iden­ti­fi­zie­rung
Ihrer Per­son am Tele­fon nicht mög­lich ist. Um einen Miss­brauch des Aus­kunfts­rechts durch Drit­te zu ver­mei­den, benö­tigt die ICD
fol­gen­de Anga­ben von Ihnen: Name (ggf. Geburts­na­me), Vorname(n), Geburts­da­tum, Aktu­el­le Anschrift (Stra­ße, Haus­num­mer,
Post­leit­zahl und Ort), ggf. Vor­an­schrif­ten der letz­ten fünf Jah­re (dies dient der Voll­stän­dig­keit der zu ertei­len­den Aus­kunft) Wenn
Sie –auf frei­wil­li­ger Basis– eine Kopie Ihres Aus­wei­ses bei­fü­gen, erleich­tern Sie der ICD die Iden­ti­fi­zie­rung Ihrer Per­son und
ver­mei­den damit mög­li­che Rück­fra­gen. Sie kön­nen die Selbst­aus­kunft auch via Inter­net unter https://www.arvato.com/finance/
de/verbraucher/selbstauskunft/selbstauskunft-anfordern.html bean­tra­gen.
9. Profilbildung/Profiling/Scoring
Die ICD-Aus­kunft kann um soge­nann­te Score­wer­te ergänzt wer­den. Beim Sco­ring der ICD wird anhand von Infor­ma­tio­nen und
Erfah­run­gen aus der Ver­gan­gen­heit eine Pro­gno­se ins­be­son­de­re über Zah­lungs­wahr­schein­lich­kei­ten erstellt. Das Sco­ring basiert
pri­mär auf Basis der zu einer betrof­fe­nen Per­son bei der ICD gespei­cher­ten Infor­ma­tio­nen. Anhand die­ser Daten, von
adress­be­zo­ge­nen Daten sowie von Anschrif­ten­da­ten erfolgt auf Basis mathe­ma­tisch-sta­tis­ti­scher Ver­fah­ren (ins­bes. Ver­fah­ren der
logis­ti­schen Regres­si­on) eine Zuord­nung zu Per­so­nen­grup­pen, die in der Ver­gan­gen­heit ähn­li­ches Zah­lungs­ver­hal­ten auf­wie­sen.
Fol­gen­de Daten­ar­ten wer­den bei der ICD für das Sco­ring ver­wen­det, wobei nicht jede Daten­art auch in jede ein­zel­ne Berech­nung
mit ein­fließt: Daten zum ver­trags­wid­ri­gen Zah­lungs­ver­hal­ten (sie­he Ziff. 4. u. 5.), zu Schuld­ner­ver­zeich­nis-Ein­tra­gun­gen und
Insol­venz­ver­fah­ren (sie­he Ziff. 4. u. 5.), Geschlecht und Alter der Per­son, adress­be­zo­ge­ne Daten (Bekannt­sein des Namens bzw.
des Haus­halts an der Adres­se, Anzahl bekann­ter Per­so­nen im Haus­halt (Haus­halts­struk­tur), Bekannt­sein der Adres­se),
Anschrif­ten­da­ten (Infor­ma­tio­nen zu ver­trags­wid­ri­gem Zah­lungs­ver­hal­ten in Ihrem Wohn­um­feld (Straße/Haus)), Daten aus
Anfra­gen von Ver­trags­part­nern der ICD. Beson­de­re Kate­go­rien von Daten i.S.d. Art. 9 DSGVO (z.B. Anga­ben zur
Staats­an­ge­hö­rig­keit, eth­ni­schen Her­kunft oder zu poli­ti­schen oder reli­giö­sen Ein­stel­lun­gen) wer­den von ICD weder gespei­chert
noch bei der Berech­nung von­Wahr­schein­lich­keits­wer­ten berück­sich­tigt. Auch die Gel­tend­ma­chung von Rech­ten nach der DSGVO,
also z.B. die Ein­sicht­nah­me in die bei der ICD gespei­cher­ten Infor­ma­tio­nen nach Art. 15 DSGVO, hat kei­nen Ein­fluss auf das
Sco­ring. Die ICD selbst trifft kei­ne Ent­schei­dun­gen über den Abschluss eines Rechts­ge­schäfts oder des­sen Rah­men­be­din­gun­gen
(wie z.B. ange­bo­te­ne Zahl­ar­ten), sie unter­stützt die ihr ange­schlos­se­nen Ver­trags­part­ner ledig­lich mit ihren Infor­ma­tio­nen bei
der dies­be­züg­li­chen Ent­schei­dungs­fin­dung. Die Risi­ko­ein­schät­zung und Beur­tei­lung der Kre­dit­wür­dig­keit sowie die dar­auf
basie­ren­de Ent­schei­dung erfolgt allein durch Ihren Geschäfts­part­ner.
15
Credit­re­form
Infor­ma­ti­on nach EU-Daten­schutz-Grund­ver­ord­nung (EU-DSGVO) für Betrof­fe­ne
Ver­ant­wort­lich im Sin­ne des Art. 4 Nr. 7 EU-DSGVO ist Ver­band der Ver­ei­ne Credit­re­form e.V., Hel­lers­berg­stra­ße 12, D‑41460 Neuss,
Tel: +49 2131 109–0, Fax: +49 2131 109‑8000, E‑Mail creditreform@verband.creditreform.de. Unse­ren Daten­schutz­be­auf­trag­ten
errei­chen Sie unter Tel: +49 2131 109–0, Fax: +49 2131 109‑8000, E‑Mail datenschutz@verband.creditreform.de.
In unse­rer Daten­bank wer­den ins­be­son­de­re Anga­ben gespei­chert über den Namen, die Fir­mie­rung, die Anschrift, den
Fami­li­en­stand, die beruf­li­che Tätig­keit und die Ver­mö­gens­ver­hält­nis­se, etwai­ge Ver­bind­lich­kei­ten sowie Hin­wei­se zum
Zah­lungs­ver­hal­ten.
Die Daten stam­men zum Teil aus öffent­lich zugäng­li­chen Quel­len wie öffent­li­chen Regis­tern, dem Inter­net, der Pres­se und
sons­ti­gen Medi­en sowie aus der Über­mitt­lung von Daten über offe­ne For­de­run­gen.
Zweck der Ver­ar­bei­tung der erho­be­nen Daten ist die Ertei­lung von Aus­künf­ten über die Kre­dit­wür­dig­keit der ange­frag­ten Person/
Fir­ma ein­schließ­lich sons­ti­ger boni­täts­re­le­van­ter Infor­ma­tio­nen. Rechts­grund­la­ge für die Ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1f) EUDSGVO.
Aus­künf­te über die bei uns gespei­cher­ten Daten dür­fen gemäß Art. 6 Abs. 1f) EU-DSGVO nur erteilt wer­den, wenn ein Kun­de
ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Kennt­nis die­ser Infor­ma­tio­nen glaub­haft dar­legt. Sofern Daten in Staa­ten außer­halb der EU
über­mit­telt wer­den, erfolgt dies auf Basis der sog. Stan­dard­ver­trags­klau­seln, die Sie unter fol­gen­dem Link http://eurlex.
europa.eu/legal-content/DE/TXT/PDF/?uri=CELEX:32001D0497&from=DE ein­se­hen oder sich zusen­den las­sen kön­nen.
Berech­tig­te Inter­es­sen im vor­ge­nann­ten Sinn kön­nen sein: Kre­dit­ent­schei­dung, Geschäfts­an­bah­nung, Betei­li­gungs­ver­hält­nis­se,
For­de­rung, Boni­täts­prü­fung, Ver­si­che­rungs­ver­trag, über­fäl­li­ge For­de­rung, Voll­stre­ckungs­aus­kunft.
Zu unse­ren Kun­den zäh­len sowohl im Inland als auch im Aus­land täti­ge Kre­dit­in­sti­tu­te, Lea­sing­ge­sell­schaf­ten, Ver­si­che­run­gen,
Tele­kom­mu­ni­ka­ti­ons­un­ter­neh­men, Unter­neh­men des For­de­rungs­ma­nage­ments, Versand‑, Groß- und Ein­zel­han­dels­fir­men sowie
ande­re Unter­neh­men, die Waren oder Dienst­leis­tun­gen gegen Rech­nung lie­fern bzw. erbrin­gen. Im Rah­men der gesetz­li­chen
Bestim­mun­gen wird ein Teil der in der Wirt­schafts­da­ten­bank vor­han­de­nen Daten auch für die Belie­fe­rung ande­rer
Fir­men­da­ten­ban­ken, u. a. zur Nut­zung für Adress­han­dels- und Wer­be­zwe­cke, sowie die Her­stel­lung ent­spre­chen­der Daten­trä­ger
genutzt.
Die Daten wer­den solan­ge gespei­chert, wie ihre Kennt­nis für die Erfül­lung des Zwecks der Spei­che­rung not­wen­dig ist. Not­wen­dig
ist die Kennt­nis in der Regel für eine Spei­cher­dau­er von zunächst drei Jah­ren. Nach Ablauf wird geprüft, ob eine Spei­che­rung
wei­ter­hin not­wen­dig ist, andern­falls wer­den die Daten tag­ge­nau gelöscht. Im Fal­le der Erle­di­gung eines Sach­ver­halts wer­den
die Daten drei Jah­re nach Erle­di­gung tag­ge­nau gelöscht. Ein­tra­gun­gen im Schuld­ner­ver­zeich­nis wer­den gemäß § 882e ZPO nach
Ablauf von drei Jah­ren seit dem Tag der Ein­tra­gungs­an­ord­nung tag­ge­nau gelöscht. Wei­te­re Ein­zel­hei­ten kön­nen Sie den vom
Ver­band „Die Wirt­schafts­aus­kunftei­en e.V.“ auf­ge­stell­ten „Ver­hal­tens­re­geln für die Prüf- und Lösch­fris­ten von per­so­nen­be­zo­ge­nen
Daten durch die deut­schen Wirt­schafts­aus­kunftei­en“ ent­neh­men.
Sie haben ein Recht auf Aus­kunft über die bei uns zu Ihrer Per­son gespei­cher­ten Daten. Soweit die über Sie gespei­cher­ten Daten
falsch sein soll­ten, haben Sie einen Anspruch auf Berich­ti­gung oder Löschung. Kann nicht sofort fest­ge­stellt wer­den, ob die Daten
falsch oder rich­tig sind, haben Sie bis zur Klä­rung einen Anspruch auf Sper­rung der Daten. Sind Ihre Daten unvoll­stän­dig, so haben
Sie einen Anspruch auf Ver­voll­stän­di­gung der Daten.
Sofern Sie Ihre Ein­wil­li­gung zur Ver­ar­bei­tung der von uns gespei­cher­ten Daten gege­ben haben, haben Sie das Recht, die­se
Ein­wil­li­gung jeder­zeit zu wider­ru­fen. Durch den Wider­ruf wird die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund Ihrer Ein­wil­li­gung bis zu einem
etwai­gen Wider­ruf erfolg­ten Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten nicht berührt.
Sie kön­nen sich über die Ver­ar­bei­tung der Daten durch uns bei dem für Ihr Bun­des­land zustän­di­gen Lan­des­be­auf­trag­ten für
Daten­schutz beschwe­ren.
Die Über­mitt­lung Ihrer Daten an uns ist weder gesetz­lich noch ver­trag­lich vor­ge­schrie­ben oder für einen Ver­trags­schluss
erfor­der­lich. Sie sind nicht ver­pflich­tet, uns die gewünsch­ten Daten zu über­las­sen. Geben Sie uns Ihre Daten nicht, kann die­ser
Umstand Ihrem Kre­dit­ge­ber oder Lie­fe­ran­ten die Beur­tei­lung Ihrer Kre­dit­wür­dig­keit erschwe­ren oder unmög­lich machen, was
wie­der­um zur Fol­ge haben kann, dass Ihnen ein Kre­dit oder eine Vor­leis­tung des Lie­fe­ran­ten ver­wei­gert wird.
Wider­spruchs­recht:
Die Ver­ar­bei­tung der bei uns gespei­cher­ten Daten erfolgt aus zwin­gen­den schutz­wür­di­gen Grün­den des Gläu­bi­ger- und
Kre­dit­schut­zes, die Ihre Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten regel­mä­ßig über­wie­gen, oder dient der Gel­tend­ma­chung, Aus­übung
oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen. Nur bei Grün­den, die sich aus einer bei Ihnen vor­lie­gen­den beson­de­ren Situa­ti­on
erge­ben und nach­ge­wie­sen wer­den müs­sen, kön­nen Sie der Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten wider­spre­chen. Lie­gen sol­che
beson­de­ren Grün­de nach­weis­lich vor, wer­den die Daten nicht mehr verarbeitet.

Daten­schutz­hin­wei­se Star­pool Download

Daten­schutz­er­klä­rung

  1. Daten­schutz auf einen Blick

All­ge­mei­ne Hin­wei­se

Die fol­gen­den Hin­wei­se geben einen ein­fa­chen Über­blick dar­über, was mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten pas­siert, wenn Sie die­se Web­site besu­chen. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind alle Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen. Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zum The­ma Daten­schutz ent­neh­men Sie unse­rer unter die­sem Text auf­ge­führ­ten Daten­schutz­er­klä­rung.

Einwilligungserklärung zur Datenverarbeitung

Ich/Wir willige/n ein, dass Burgfinanz - Harald Strobel die personenbezogenen Daten, welche in den Onlineanträgen und Kontaktformularen enthalten sind, gegebenenfalls auch Nutzungsdaten wie die IP-Adresse, zum Zwecke der Bearbeitung eventueller Versicherungsvergleiche und -Anträge, sowie eventueller Girovergleiche, Kreditkartenvergleiche, Kreditvergleiche und -anträge zur der weiteren Betreuung speichert und verarbeitet. Ich/wir sind, im Rahmen der Vermittlungstätigkeit, mit einer Kontaktaufnahme via Email und/oder über die angegebene Telefonnummer durch Mitarbeiter der Burgfinanz einverstanden. Gleichzeitig  bevollmächtige/n ich/wir Burgfinanz, alle erforderlichen Unterlagen die zur Vermittlung der Darlehen, Girokonten, Kreditkarten oder eventuell gewünschter Versicherungen benötigt werden, an Banken, Versicherungsgesellschaften, oder weitere Makler nach Wahl der Burgfinanz weiterzuleiten. Die Daten werden dort zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage des jeweiligen Finanzproduktes, sowie der weiteren Betreuung und Begleitung des Vertragsverhältnisses, verarbeitet. Es ist mir/uns selbstverständlich jederzeit möglich, die Einwilligungserklärung ohne Angaben von Gründen, durch eine Mitteilung (Brief, Fax, Email) an die Burgfinanz oder den jeweiligen Vertragspartner widerrufen und einer weitergehenden Nutzung der Daten widersprechen.

 

Daten­er­fas­sung und Datenverarbeitung auf die­ser Web­site

Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Nutzung unserer Website ist uns wichtig. Zur Erbringung unserer Dienstleistung ist eine persönliche Kontaktaufnahme sowie die Weitergabe persönlicher Daten nötig. Dabei behandeln wir Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie unserer Datenschutzerklärung.

Wer ist ver­ant­wort­lich für die Daten­er­fas­sung auf die­ser Web­site?

Die Daten­ver­ar­bei­tung auf die­ser Web­site erfolgt durch den Web­site­be­trei­ber. Des­sen Kon­takt­da­ten kön­nen Sie dem Impres­sum die­ser Web­site ent­neh­men.

Wie erfas­sen wir Ihre Daten?

Ihre Daten wer­den zum einen dadurch erho­ben, dass Sie uns die­se mit­tei­len. Hier­bei kann es sich z. B. um Daten han­deln, die Sie in ein Kon­takt­for­mu­lar ein­ge­ben.

Ande­re Daten wer­den auto­ma­tisch beim Besuch der Web­site durch unse­re IT-Sys­te­me erfasst. Das sind vor allem tech­ni­sche Daten (z. B. Inter­net­brow­ser, Betriebs­sys­tem oder Uhr­zeit des Sei­ten­auf­rufs). Die Erfas­sung die­ser Daten erfolgt auto­ma­tisch, sobald Sie die­se Web­site betre­ten.

Wofür nut­zen wir Ihre Daten?

Ein Teil der Daten wird erho­ben, um eine feh­ler­freie Bereit­stel­lung der Web­site zu gewähr­leis­ten. Ande­re Daten kön­nen zur Ana­ly­se Ihres Nut­zer­ver­hal­tens ver­wen­det wer­den.

Wel­che Rech­te haben Sie bezüg­lich Ihrer Daten?

Sie haben jeder­zeit das Recht unent­gelt­lich Aus­kunft über Her­kunft, Emp­fän­ger und Zweck Ihrer gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu erhal­ten. Sie haben außer­dem ein Recht, die Berich­ti­gung oder Löschung die­ser Daten zu ver­lan­gen. Hier­zu sowie zu wei­te­ren Fra­gen zum The­ma Daten­schutz kön­nen Sie sich jeder­zeit unter der im Impres­sum ange­ge­be­nen Adres­se an uns wen­den. Des Wei­te­ren steht Ihnen ein Beschwer­de­recht bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de zu.

Außer­dem haben Sie das Recht, unter bestimm­ten Umstän­den die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Details hier­zu ent­neh­men Sie der Daten­schutz­er­klä­rung unter „Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung“.

Ana­ly­se-Tools und Tools von Dritt­an­bie­tern

Beim Besuch die­ser Web­site kann Ihr Surf-Ver­hal­ten sta­tis­tisch aus­ge­wer­tet wer­den. Das geschieht vor allem mit Coo­kies und mit soge­nann­ten Ana­ly­se­pro­gram­men. Die Ana­ly­se Ihres Surf-Ver­hal­tens erfolgt in der Regel anonym; das Surf-Ver­hal­ten kann nicht zu Ihnen zurück­ver­folgt wer­den.

Sie kön­nen die­ser Ana­ly­se wider­spre­chen oder sie durch die Nicht­be­nut­zung bestimm­ter Tools ver­hin­dern. Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen zu die­sen Tools und über Ihre Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten fin­den Sie in der fol­gen­den Daten­schutz­er­klä­rung.

  1. Hos­ting

Exter­nes Hos­ting

Die­se Web­site wird bei einem exter­nen Dienst­leis­ter gehos­tet (Hos­ter). Per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auf die­ser Web­site erfasst wer­den, wer­den auf den Ser­vern des Hos­ters gespei­chert. Hier­bei kann es sich v. a. um IP-Adres­sen, Kon­takt­an­fra­gen, Meta- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten, Ver­trags­da­ten, Kon­takt­da­ten, Namen, Web­sei­ten­zu­grif­fe und sons­ti­ge Daten, die über eine Web­site gene­riert wer­den, han­deln.

Der Ein­satz des Hos­ters erfolgt zum Zwe­cke der Ver­trags­er­fül­lung gegen­über unse­ren poten­zi­el­len und bestehen­den Kun­den (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Inter­es­se einer siche­ren, schnel­len und effi­zi­en­ten Bereit­stel­lung unse­res Online-Ange­bots durch einen pro­fes­sio­nel­len Anbie­ter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hos­ter wird Ihre Daten nur inso­weit ver­ar­bei­ten, wie dies zur Erfül­lung sei­ner Leis­tungs­pflich­ten erfor­der­lich ist und unse­re Wei­sun­gen in Bezug auf die­se Daten befol­gen.

Abschluss eines Ver­tra­ges über Auf­trags­ver­ar­bei­tung

Um die daten­schutz­kon­for­me Ver­ar­bei­tung zu gewähr­leis­ten, haben wir einen Ver­trag über Auf­trags­ver­ar­bei­tung mit unse­rem Hos­ter geschlos­sen.

  1. All­ge­mei­ne Hin­wei­se und Pflicht­in­for­ma­tio­nen

Daten­schutz

Die Betrei­ber die­ser Sei­ten neh­men den Schutz Ihrer per­sön­li­chen Daten sehr ernst. Wir behan­deln Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ver­trau­lich und ent­spre­chend der gesetz­li­chen Daten­schutz­vor­schrif­ten sowie die­ser Daten­schutz­er­klä­rung.

Wenn Sie die­se Web­site benut­zen, wer­den ver­schie­de­ne per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten erho­ben. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind Daten, mit denen Sie per­sön­lich iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen. Die vor­lie­gen­de Daten­schutz­er­klä­rung erläu­tert, wel­che Daten wir erhe­ben und wofür wir sie nut­zen. Sie erläu­tert auch, wie und zu wel­chem Zweck das geschieht.

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Daten­über­tra­gung im Inter­net (z. B. bei der Kom­mu­ni­ka­ti­on per E‑Mail) Sicher­heits­lü­cken auf­wei­sen kann. Ein lücken­lo­ser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Drit­te ist nicht mög­lich.

Hin­weis zur ver­ant­wort­li­chen Stel­le

Die ver­ant­wort­li­che Stel­le für die Daten­ver­ar­bei­tung auf die­ser Web­site ist:

Harald Stro­bel
Hardenburgstr. 9

67354 Römer­berg

Tele­fon: 062326629750
E‑Mail: Service(at)Burgfinanz.de

Ver­ant­wort­li­che Stel­le ist die natür­li­che oder juris­ti­sche Per­son, die allein oder gemein­sam mit ande­ren über die Zwe­cke und Mit­tel der Ver­ar­bei­tung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z. B. Namen, E‑Mail-Adres­sen o. Ä.) ent­schei­det.

Wider­ruf Ihrer Ein­wil­li­gung zur Daten­ver­ar­bei­tung

Vie­le Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge sind nur mit Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung mög­lich. Sie kön­nen eine bereits erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen. Dazu reicht eine form­lo­se Mit­tei­lung per E‑Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wider­ruf erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tung bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.

Wider­spruchs­recht gegen die Daten­er­he­bung in beson­de­ren Fäl­len sowie gegen Direkt­wer­bung (Art. 21 DSGVO)

WENN DIE DATENVERARBEITUNG AUF GRUNDLAGE VON ART. 6 ABS. 1 LIT. E ODER F DSGVO ERFOLGT, HABEN SIE JEDERZEIT DAS RECHT, AUS GRÜNDEN, DIE SICH AUS IHRER BESONDEREN SITUATION ERGEBEN, GEGEN DIE VERARBEITUNG IHRER PERSONENBEZOGENEN DATEN WIDERSPRUCH EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR EIN AUF DIESE BESTIMMUNGEN GESTÜTZTES PROFILING. DIE JEWEILIGE RECHTSGRUNDLAGE, AUF DENEN EINE VERARBEITUNG BERUHT, ENTNEHMEN SIE DIESER DATENSCHUTZERKLÄRUNG. WENN SIE WIDERSPRUCH EINLEGEN, WERDEN WIR IHRE BETROFFENEN PERSONENBEZOGENEN DATEN NICHT MEHR VERARBEITEN, ES SEI DENN, WIR KÖNNEN ZWINGENDE SCHUTZWÜRDIGE GRÜNDE FÜR DIE VERARBEITUNG NACHWEISEN, DIE IHRE INTERESSEN, RECHTE UND FREIHEITEN ÜBERWIEGEN ODER DIE VERARBEITUNG DIENT DER GELTENDMACHUNG, AUSÜBUNG ODER VERTEIDIGUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 1 DSGVO).

WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN VERARBEITET, UM DIREKTWERBUNG ZU BETREIBEN, SO HABEN SIE DAS RECHT, JEDERZEIT WIDERSPRUCH GEGEN DIE VERARBEITUNG SIE BETREFFENDER PERSONENBEZOGENER DATEN ZUM ZWECKE DERARTIGER WERBUNG EINZULEGEN; DIES GILT AUCH FÜR DAS PROFILING, SOWEIT ES MIT SOLCHER DIREKTWERBUNG IN VERBINDUNG STEHT. WENN SIE WIDERSPRECHEN, WERDEN IHRE PERSONENBEZOGENEN DATEN ANSCHLIESSEND NICHT MEHR ZUM ZWECKE DER DIREKTWERBUNG VERWENDET (WIDERSPRUCH NACH ART. 21 ABS. 2 DSGVO).

Beschwer­de­recht bei der zustän­di­gen Auf­sichts­be­hör­de

Im Fal­le von Ver­stö­ßen gegen die DSGVO steht den Betrof­fe­nen ein Beschwer­de­recht bei einer Auf­sichts­be­hör­de, ins­be­son­de­re in dem Mit­glied­staat ihres gewöhn­li­chen Auf­ent­halts, ihres Arbeits­plat­zes oder des Orts des mut­maß­li­chen Ver­sto­ßes zu. Das Beschwer­de­recht besteht unbe­scha­det ander­wei­ti­ger ver­wal­tungs­recht­li­cher oder gericht­li­cher Rechts­be­hel­fe.

Recht auf Daten­über­trag­bar­keit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung oder in Erfül­lung eines Ver­trags auto­ma­ti­siert ver­ar­bei­ten, an sich oder an einen Drit­ten in einem gän­gi­gen, maschi­nen­les­ba­ren For­mat aus­hän­di­gen zu las­sen. Sofern Sie die direk­te Über­tra­gung der Daten an einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen ver­lan­gen, erfolgt dies nur, soweit es tech­nisch mach­bar ist.

SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung

Die­se Sei­te nutzt aus Sicher­heits­grün­den und zum Schutz der Über­tra­gung ver­trau­li­cher Inhal­te, wie zum Bei­spiel Bestel­lun­gen oder Anfra­gen, die Sie an uns als Sei­ten­be­trei­ber sen­den, eine SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung. Eine ver­schlüs­sel­te Ver­bin­dung erken­nen Sie dar­an, dass die Adress­zei­le des Brow­sers von „https://“ auf „https://“ wech­selt und an dem Schloss-Sym­bol in Ihrer Brow­ser­zei­le.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung akti­viert ist, kön­nen die Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen wer­den.

Aus­kunft, Löschung und Berich­ti­gung

Sie haben im Rah­men der gel­ten­den gesetz­li­chen Bestim­mun­gen jeder­zeit das Recht auf unent­gelt­li­che Aus­kunft über Ihre gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, deren Her­kunft und Emp­fän­ger und den Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung und ggf. ein Recht auf Berich­ti­gung oder Löschung die­ser Daten. Hier­zu sowie zu wei­te­ren Fra­gen zum The­ma per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten kön­nen Sie sich jeder­zeit unter der im Impres­sum ange­ge­be­nen Adres­se an uns wen­den.

Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung

Sie haben das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen. Hier­zu kön­nen Sie sich jeder­zeit unter der im Impres­sum ange­ge­be­nen Adres­se an uns wen­den. Das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung besteht in fol­gen­den Fäl­len:

  • Wenn Sie die Rich­tig­keit Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bestrei­ten, benö­ti­gen wir in der Regel Zeit, um dies zu über­prü­fen. Für die Dau­er der Prü­fung haben Sie das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen.
  • Wenn die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten unrecht­mä­ßig geschah/geschieht, kön­nen Sie statt der Löschung die Ein­schrän­kung der Daten­ver­ar­bei­tung ver­lan­gen.
  • Wenn wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr benö­ti­gen, Sie sie jedoch zur Aus­übung, Ver­tei­di­gung oder Gel­tend­ma­chung von Rechts­an­sprü­chen benö­ti­gen, haben Sie das Recht, statt der Löschung die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen.
  • Wenn Sie einen Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt haben, muss eine Abwä­gung zwi­schen Ihren und unse­ren Inter­es­sen vor­ge­nom­men wer­den. Solan­ge noch nicht fest­steht, wes­sen Inter­es­sen über­wie­gen, haben Sie das Recht, die Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zu ver­lan­gen.

Wenn Sie die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten ein­ge­schränkt haben, dür­fen die­se Daten – von ihrer Spei­che­rung abge­se­hen – nur mit Ihrer Ein­wil­li­gung oder zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechts­an­sprü­chen oder zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Per­son oder aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Euro­päi­schen Uni­on oder eines Mit­glied­staats ver­ar­bei­tet wer­den.

Wider­spruch gegen Wer­be-E-Mails

Der Nut­zung von im Rah­men der Impres­sums­pflicht ver­öf­fent­lich­ten Kon­takt­da­ten zur Über­sen­dung von nicht aus­drück­lich ange­for­der­ter Wer­bung und Infor­ma­ti­ons­ma­te­ria­li­en wird hier­mit wider­spro­chen. Die Betrei­ber der Sei­ten behal­ten sich aus­drück­lich recht­li­che Schrit­te im Fal­le der unver­lang­ten Zusen­dung von Wer­be­in­for­ma­tio­nen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

  1. Daten­er­fas­sung auf die­ser Web­site

Coo­kies

Die Inter­net­sei­ten ver­wen­den teil­wei­se so genann­te Coo­kies. Coo­kies rich­ten auf Ihrem Rech­ner kei­nen Scha­den an und ent­hal­ten kei­ne Viren. Coo­kies die­nen dazu, unser Ange­bot nut­zer­freund­li­cher, effek­ti­ver und siche­rer zu machen. Coo­kies sind klei­ne Text­da­tei­en, die auf Ihrem Rech­ner abge­legt wer­den und die Ihr Brow­ser spei­chert.

Die meis­ten der von uns ver­wen­de­ten Coo­kies sind so genann­te „Ses­si­on-Coo­kies“. Sie wer­den nach Ende Ihres Besuchs auto­ma­tisch gelöscht. Ande­re Coo­kies blei­ben auf Ihrem End­ge­rät gespei­chert bis Sie die­se löschen. Die­se Coo­kies ermög­li­chen es uns, Ihren Brow­ser beim nächs­ten Besuch wie­der­zu­er­ken­nen.

Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies infor­miert wer­den und Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlau­ben, die Annah­me von Coo­kies für bestimm­te Fäl­le oder gene­rell aus­schlie­ßen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­sers akti­vie­ren. Bei der Deak­ti­vie­rung von Coo­kies kann die Funk­tio­na­li­tät die­ser Web­site ein­ge­schränkt sein.

Coo­kies, die zur Durch­füh­rung des elek­tro­ni­schen Kom­mu­ni­ka­ti­ons­vor­gangs oder zur Bereit­stel­lung bestimm­ter, von Ihnen erwünsch­ter Funk­tio­nen (z. B. Waren­korb­funk­ti­on) erfor­der­lich sind, wer­den auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gespei­chert. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Spei­che­rung von Coo­kies zur tech­nisch feh­ler­frei­en und opti­mier­ten Bereit­stel­lung sei­ner Diens­te. Sofern eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung abge­fragt wur­de (z. B. eine Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung von Coo­kies), erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Soweit ande­re Coo­kies (z. B. Coo­kies zur Ana­ly­se Ihres Surf­ver­hal­tens) gespei­chert wer­den, wer­den die­se in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung geson­dert behan­delt.

Ser­ver-Log-Datei­en

Der Pro­vi­der der Sei­ten erhebt und spei­chert auto­ma­tisch Infor­ma­tio­nen in so genann­ten Ser­ver-Log-Datei­en, die Ihr Brow­ser auto­ma­tisch an uns über­mit­telt. Dies sind:

  • Brow­ser­typ und Brow­ser­ver­si­on
  • ver­wen­de­tes Betriebs­sys­tem
  • Refer­rer URL
  • Host­na­me des zugrei­fen­den Rech­ners
  • Uhr­zeit der Ser­ver­an­fra­ge
  • IP-Adres­se

Eine Zusam­men­füh­rung die­ser Daten mit ande­ren Daten­quel­len wird nicht vor­ge­nom­men.

Die Erfas­sung die­ser Daten erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an der tech­nisch feh­ler­frei­en Dar­stel­lung und der Opti­mie­rung sei­ner Web­site – hier­zu müs­sen die Ser­ver-Log-Files erfasst wer­den.

auf die­ser Web­site, bis der kom­men­tier­te Inhalt voll­stän­dig gelöscht wur­de oder die Kom­men­ta­re aus recht­li­chen Grün­den gelöscht wer­den müs­sen (z. B. belei­di­gen­de Kom­men­ta­re).

Rechts­grund­la­ge

 

 

Kon­takt­for­mu­lar

Wenn Sie uns per Kon­takt­for­mu­lar Anfra­gen zukom­men las­sen, wer­den Ihre Anga­ben aus dem Anfra­ge­for­mu­lar inklu­si­ve der von Ihnen dort ange­ge­be­nen Kon­takt­da­ten zwecks Bear­bei­tung der Anfra­ge und für den Fall von Anschluss­fra­gen bei uns gespei­chert. Die­se Daten geben wir nicht ohne Ihre Ein­wil­li­gung wei­ter.

Die Ver­ar­bei­tung der in das Kon­takt­for­mu­lar ein­ge­ge­be­nen Daten erfolgt somit aus­schließ­lich auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie kön­nen die­se Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen. Dazu reicht eine form­lo­se Mit­tei­lung per E‑Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bis zum Wider­ruf erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.

Die von Ihnen im Kon­takt­for­mu­lar ein­ge­ge­be­nen Daten ver­blei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung wider­ru­fen oder der Zweck für die Daten­spei­che­rung ent­fällt (z.B. nach abge­schlos­se­ner Bear­bei­tung Ihrer Anfra­ge). Zwin­gen­de gesetz­li­che Bestim­mun­gen – ins­be­son­de­re Auf­be­wah­rungs­fris­ten – blei­ben unbe­rührt.

Kre­dit­ver­gleichs­rech­ner

Der Kre­dit­ver­gleich, sowie die von sma­va zur Ver­fü­gung gestell­ten Ban­ner und Text­links, wel­che Sie auf unse­rer Web­sei­te nut­zen kön­nen, sind ein Ange­bot der sma­va GmbH (sma­va GmbH, Koper­ni­kus­str. 35, 10243 Ber­lin). Wenn Sie bei Nut­zung des Ver­gleichs­rech­ners per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ange­ben, erfolgt die Erhe­bung die­ser Daten durch sma­va. sma­va ver­ar­bei­tet Ihre Daten im Ein­klang mit den euro­päi­schen Daten­schutz­be­stim­mun­gen. Aus­führ­li­che Infor­ma­tio­nen zum Daten­schutz und zu Ihren Rech­ten bzgl. der Ver­ar­bei­tung ihrer Daten kön­nen Sie jeder­zeit in der Daten­schutz­er­klä­rung von sma­va ein­se­hen: https://www.smava.de/Downloads/smava_Datenschutzerklaerung_062015.pdf

 Schufa­klau­sel:

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Bank (nach Wahl von Burgfinanz.de) eine Abfra­ge mei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen SCHUFA-Daten bei der SCHUFA Hol­ding AG, Komoran­weg 5, 85201 Wies­ba­den, vor­neh­men wird. Ich wil­li­ge ein, dass die Aus­kunft erhal­ten­de Bank berech­tigt ist, mei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen SCHUFA-Daten an Burgfinanz.de sowie deren Mit­ar­bei­ter aus Grün­den der wei­te­ren Bear­bei­tung mit­zu­tei­len. Auch dem etwai­gen Mit­an­trag­stel­ler die­ser Kre­dit­an­fra­ge darf die SCHUFA-Aus­kunft zugäng­lich gemacht wer­den. Die­se Ein­wil­li­gung gilt voll­um­fäng­lich auch für den Fall dass die Ver­mitt­lung eines bevor­zug­ten, schufafrei­en Dar­le­hens nicht mög­lich ist. Falls die Ver­mitt­lungs­ge­sell­schaft im Zuge der Prü­fung fest­stellt, dass ein schufafrei­es Dar­le­hen nicht mög­lich ist, prüft sie als 2. Mög­lich­keit auto­ma­tisch, wel­ches Dar­le­hen mit SCHUFA ange­bo­ten wer­den kann. Soll­te die ers­te Prü­fung die Aus­sicht auf ein ver­bes­ser­tes Ange­bot mit SCHUFA erge­ben, kann auch in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge agiert wer­den. Ich kann Aus­kunft bei der SCHUFA über die mich betref­fen­den gespei­cher­ten Daten erhal­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über das SCHUFA-Aus­kunfts- und Score-Ver­fah­ren sind unter www.meineschufa.de abruf­bar. Die pos­ta­li­sche Adres­se der SCHUFA lau­tet: SCHUFA Hol­ding AG, Pri­vat­kun­den Ser­vice­Cen­ter, Post­fach 103441, 50474 Köln.

Ein­wil­li­gung zur even­tu­el­len Nut­zung des auto­ma­ti­sier­ten Grund­buch-Abruf­ver­fah­rens:

Ich /Wir willige/n ein, dass die Bank das auto­ma­ti­sier­te Ver­fah­ren zur Über­mitt­lung von Daten aus dem maschi­nell geführ­ten Grund­buch in meinem/unserem Auf­trag zur Prü­fung meines/unseres Dar­le­hens­an­trags nutzt. Dies gilt auch für die Über­mitt­lung von Anträ­gen auf Aus­kunft aus dem Grund­buch gemäß § 133 Abs. 4 Grund­buch­ord­nung.
Kon­takt­for­mu­lar

Wenn Sie uns per Kon­takt­for­mu­lar Anfra­gen zukom­men las­sen, wer­den Ihre Anga­ben aus dem Anfra­ge­for­mu­lar inklu­si­ve der von Ihnen dort ange­ge­be­nen Kon­takt­da­ten zwecks Bear­bei­tung der Anfra­ge und für den Fall von Anschluss­fra­gen bei uns gespei­chert. Die­se Daten geben wir nicht ohne Ihre Ein­wil­li­gung wei­ter.

Die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfra­ge mit der Erfül­lung eines Ver­trags zusam­men­hängt oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich ist. In allen übri­gen Fäl­len beruht die Ver­ar­bei­tung auf unse­rem berech­tig­ten Inter­es­se an der effek­ti­ven Bear­bei­tung der an uns gerich­te­ten Anfra­gen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) sofern die­se abge­fragt wur­de.

Die von Ihnen im Kon­takt­for­mu­lar ein­ge­ge­be­nen Daten ver­blei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung wider­ru­fen oder der Zweck für die Daten­spei­che­rung ent­fällt (z. B. nach abge­schlos­se­ner Bear­bei­tung Ihrer Anfra­ge). Zwin­gen­de gesetz­li­che Bestim­mun­gen – ins­be­son­de­re Auf­be­wah­rungs­fris­ten – blei­ben unbe­rührt.
Anfra­ge per E‑Mail, Tele­fon oder Tele­fax

Wenn Sie uns per E‑Mail, Tele­fon oder Tele­fax kon­tak­tie­ren, wird Ihre Anfra­ge inklu­si­ve aller dar­aus her­vor­ge­hen­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (Name, Anfra­ge) zum Zwe­cke der Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens bei uns gespei­chert und ver­ar­bei­tet. Die­se Daten geben wir nicht ohne Ihre Ein­wil­li­gung wei­ter.

Die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfra­ge mit der Erfül­lung eines Ver­trags zusam­men­hängt oder zur Durch­füh­rung vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men erfor­der­lich ist. In allen übri­gen Fäl­len beruht die Ver­ar­bei­tung auf Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) und/oder auf unse­ren berech­tig­ten Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), da wir ein berech­tig­tes Inter­es­se an der effek­ti­ven Bear­bei­tung der an uns gerich­te­ten Anfra­gen haben.

Die von Ihnen an uns per Kon­takt­an­fra­gen über­sand­ten Daten ver­blei­ben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auf­for­dern, Ihre Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung wider­ru­fen oder der Zweck für die Daten­spei­che­rung ent­fällt (z. B. nach abge­schlos­se­ner Bear­bei­tung Ihres Anlie­gens). Zwin­gen­de gesetz­li­che Bestim­mun­gen – ins­be­son­de­re gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten – blei­ben unbe­rührt.
Kom­men­tar­funk­ti­on auf die­ser Web­site

Für die Kom­men­tar­funk­ti­on auf die­ser Sei­te wer­den neben Ihrem Kom­men­tar auch Anga­ben zum Zeit­punkt der Erstel­lung des Kom­men­tars, Ihre E‑Mail-Adres­se und, wenn Sie nicht anonym pos­ten, der von Ihnen gewähl­te Nut­zer­na­me gespei­chert.

Spei­che­rung der IP-Adres­se

Unse­re Kom­men­tar­funk­ti­on spei­chert die IP-Adres­sen der Nut­zer, die Kom­men­ta­re ver­fas­sen. Da wir Kom­men­ta­re auf die­ser Web­site nicht vor der Frei­schal­tung prü­fen, benö­ti­gen wir die­se Daten, um im Fal­le von Rechts­ver­let­zun­gen wie Belei­di­gun­gen oder Pro­pa­gan­da gegen den Ver­fas­ser vor­ge­hen zu kön­nen.

Spei­cher­dau­er der Kom­men­ta­re

Die Kom­men­ta­re und die damit ver­bun­de­nen Daten (z. B. IP-Adres­se) wer­den gespei­chert und ver­blei­ben

Die Spei­che­rung der Kom­men­ta­re erfolgt auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie kön­nen eine von Ihnen erteil­te Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen. Dazu reicht eine form­lo­se Mit­tei­lung per E‑Mail an uns. Die Recht­mä­ßig­keit der bereits erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.
Ver­ar­bei­ten von Daten (Kun­den- und Ver­trags­da­ten)

Wir erhe­ben, ver­ar­bei­ten und nut­zen per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten nur, soweit sie für die Begrün­dung, inhalt­li­che Aus­ge­stal­tung oder Ände­rung des Rechts­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich sind (Bestands­da­ten). Dies erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Ver­ar­bei­tung von Daten zur Erfül­lung eines Ver­trags oder vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men gestat­tet. Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten über die Inan­spruch­nah­me die­ser Web­site (Nut­zungs­da­ten) erhe­ben, ver­ar­bei­ten und nut­zen wir nur, soweit dies erfor­der­lich ist, um dem Nut­zer die Inan­spruch­nah­me des Diens­tes zu ermög­li­chen oder abzu­rech­nen.

Die erho­be­nen Kun­den­da­ten wer­den nach Abschluss des Auf­trags oder Been­di­gung der Geschäfts­be­zie­hung gelöscht. Gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten blei­ben unbe­rührt.
Daten­über­mitt­lung bei Ver­trags­schluss für Dienst­leis­tun­gen und digi­ta­le Inhal­te

Wir über­mit­teln per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an Drit­te nur dann, wenn dies im Rah­men der Ver­trags­ab­wick­lung not­wen­dig ist, etwa an das mit der Zah­lungs­ab­wick­lung beauf­trag­te Kre­dit­in­sti­tut.

Eine wei­ter­ge­hen­de Über­mitt­lung der Daten erfolgt nicht bzw. nur dann, wenn Sie der Über­mitt­lung aus­drück­lich zuge­stimmt haben. Eine Wei­ter­ga­be Ihrer Daten an Drit­te ohne aus­drück­li­che Ein­wil­li­gung, etwa zu Zwe­cken der Wer­bung, erfolgt nicht.

Grund­la­ge für die Daten­ver­ar­bei­tung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, der die Ver­ar­bei­tung von Daten zur Erfül­lung eines Ver­trags oder vor­ver­trag­li­cher Maß­nah­men gestat­tet.
5. Sozia­le Medi­en
eRecht24 Safe Sharing Tool

Die Inhal­te auf die­ser Web­site kön­nen daten­schutz­kon­form in sozia­len Netz­wer­ken wie Face­book, Twit­ter oder Goog­le+ geteilt wer­den. Die­se Sei­te nutzt dafür das eRecht24 Safe Sharing Tool. Die­ses Tool stellt den direk­ten Kon­takt zwi­schen den Netz­wer­ken und Nut­zern erst dann her, wenn der Nut­zer aktiv auf einen die­ser But­ton klickt. Der Klick auf den But­ton stellt eine Ein­wil­li­gung im Sin­ne des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO dar. Die­se Ein­wil­li­gung kann jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen wer­den.

Eine auto­ma­ti­sche Über­tra­gung von Nut­zer­da­ten an die Betrei­ber die­ser Platt­for­men erfolgt durch die­ses Tool nicht. Ist der Nut­zer bei einem der sozia­len Netz­wer­ke ange­mel­det, erscheint bei der Nut­zung der Soci­al-But­tons von Face­book, Google+1, Twit­ter & Co. ein Infor­ma­ti­ons-Fens­ter, in dem der Nut­zer den Text vor dem Absen­den bestä­ti­gen kann.

Unse­re Nut­zer kön­nen die Inhal­te die­ser Sei­te daten­schutz­kon­form in sozia­len Netz­wer­ken tei­len, ohne dass kom­plet­te Surf-Pro­fi­le durch die Betrei­ber der Netz­wer­ke erstellt wer­den.
Face­book Plugins (Like & Sha­re-But­ton)

Auf die­ser Web­site sind Plugins des sozia­len Netz­werks Face­book, Anbie­ter Face­book Inc., 1 Hacker Way, Men­lo Park, Cali­for­nia 94025, USA, inte­griert. Die Face­book Plugins erken­nen Sie an dem Face­book-Logo oder dem „Like-But­ton“ („Gefällt mir“) auf die­ser Web­site. Eine Über­sicht über die Face­book Plugins fin­den Sie hier: https://developers.facebook.com/docs/plugins/?locale=de_DE.

Wenn Sie die­se Web­site besu­chen, wird über das Plugin eine direk­te Ver­bin­dung zwi­schen Ihrem Brow­ser und dem Face­book-Ser­ver her­ge­stellt. Face­book erhält dadurch die Infor­ma­ti­on, dass Sie mit Ihrer IP-Adres­se die­se Web­site besucht haben. Wenn Sie den Face­book „Like-But­ton“ ankli­cken wäh­rend Sie in Ihrem Face­book-Account ein­ge­loggt sind, kön­nen Sie die Inhal­te die­ser Web­site auf Ihrem Face­book-Pro­fil ver­lin­ken. Dadurch kann Face­book den Besuch die­ser Web­site Ihrem Benut­zer­kon­to zuord­nen. Wir wei­sen dar­auf hin, dass wir als Anbie­ter der Sei­ten kei­ne Kennt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Daten sowie deren Nut­zung durch Face­book erhal­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Face­book unter: https://de-de.facebook.com/privacy/explanation.

Wenn Sie nicht wün­schen, dass Face­book den Besuch die­ser Web­site Ihrem Face­book-Nut­zer­kon­to zuord­nen kann, log­gen Sie sich bit­te aus Ihrem Face­book-Benut­zer­kon­to aus.

Die Ver­wen­dung der Face­book Plugins erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an einer mög­lichst umfang­rei­chen Sicht­bar­keit in den Sozia­len Medi­en.
Insta­gram Plugin

Auf die­ser Web­site sind Funk­tio­nen des Diens­tes Insta­gram ein­ge­bun­den. Die­se Funk­tio­nen wer­den ange­bo­ten durch die Insta­gram Inc., 1601 Wil­low Road, Men­lo Park, CA 94025, USA inte­griert.

Wenn Sie in Ihrem Insta­gram-Account ein­ge­loggt sind, kön­nen Sie durch Ankli­cken des Insta­gram-But­tons die Inhal­te die­ser Web­site mit Ihrem Insta­gram-Pro­fil ver­lin­ken. Dadurch kann Insta­gram den Besuch die­ser Web­site Ihrem Benut­zer­kon­to zuord­nen. Wir wei­sen dar­auf hin, dass wir als Anbie­ter der Sei­ten kei­ne Kennt­nis vom Inhalt der über­mit­tel­ten Daten sowie deren Nut­zung durch Insta­gram erhal­ten.

Die Ver­wen­dung des Insta­gram-Plugins erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an einer mög­lichst umfang­rei­chen Sicht­bar­keit in den Sozia­len Medi­en.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen hier­zu fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Insta­gram: https://instagram.com/about/legal/privacy/.
Pin­te­rest Plugin

Auf die­ser Web­site ver­wen­den wir Soci­al Plugins des sozia­len Netz­wer­kes Pin­te­rest, das von der Pin­te­rest Inc., 808 Brann­an Street, San Fran­cis­co, CA 94103–490, USA („Pin­te­rest“) betrie­ben wird.

Wenn Sie eine Sei­te auf­ru­fen, die ein sol­ches Plugin ent­hält, stellt Ihr Brow­ser eine direk­te Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Pin­te­rest her. Das Plugin über­mit­telt dabei Pro­to­koll­da­ten an den Ser­ver von Pin­te­rest in die USA. Die­se Pro­to­koll­da­ten ent­hal­ten mög­li­cher­wei­se Ihre IP-Adres­se, die Adres­se der besuch­ten Web­sites, die eben­falls Pin­te­rest-Funk­tio­nen ent­hal­ten, Art und Ein­stel­lun­gen des Brow­sers, Datum und Zeit­punkt der Anfra­ge, Ihre Ver­wen­dungs­wei­se von Pin­te­rest sowie Coo­kies.

Die Ver­wen­dung des Pin­te­rest-Plugins erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an einer mög­lichst umfang­rei­chen Sicht­bar­keit in den Sozia­len Medi­en.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Zweck, Umfang und wei­te­rer Ver­ar­bei­tung und Nut­zung der Daten durch Pin­te­rest sowie Ihre dies­be­züg­li­chen Rech­te und Mög­lich­kei­ten zum Schutz Ihrer Pri­vat­sphä­re fin­den Sie in den Daten­schutz­hin­wei­sen von Pin­te­rest: https://policy.pinterest.com/de/privacy-policy.
6. Ana­ly­se-Tools und Wer­bung
Goog­le Ana­ly­tics

Die­se Web­site nutzt Funk­tio­nen des Web­ana­ly­se­diens­tes Goog­le Ana­ly­tics. Anbie­ter ist die Goog­le Ire­land Limi­ted („Goog­le“), Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland.

Goog­le Ana­ly­tics ver­wen­det so genann­te „Coo­kies“. Das sind Text­da­tei­en, die auf Ihrem Com­pu­ter gespei­chert wer­den und die eine Ana­ly­se der Benut­zung der Web­site durch Sie ermög­li­chen. Die durch den Coo­kie erzeug­ten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benut­zung die­ser Web­site wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert.

Die Spei­che­rung von Goog­le-Ana­ly­tics-Coo­kies und die Nut­zung die­ses Ana­ly­se-Tools erfol­gen auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Ana­ly­se des Nut­zer­ver­hal­tens, um sowohl sein Web­an­ge­bot als auch sei­ne Wer­bung zu opti­mie­ren. Sofern eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung abge­fragt wur­de (z. B. eine Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung von Coo­kies), erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

IP Anony­mi­sie­rung

Wir haben auf die­ser Web­site die Funk­ti­on IP-Anony­mi­sie­rung akti­viert. Dadurch wird Ihre IP-Adres­se von Goog­le inner­halb von Mit­glied­staa­ten der Euro­päi­schen Uni­on oder in ande­ren Ver­trags­staa­ten des Abkom­mens über den Euro­päi­schen Wirt­schafts­raum vor der Über­mitt­lung in die USA gekürzt. Nur in Aus­nah­me­fäl­len wird die vol­le IP-Adres­se an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gekürzt. Im Auf­trag des Betrei­bers die­ser Web­site wird Goog­le die­se Infor­ma­tio­nen benut­zen, um Ihre Nut­zung der Web­site aus­zu­wer­ten, um Reports über die Web­siteak­ti­vi­tä­ten zusam­men­zu­stel­len und um wei­te­re mit der Web­site­nut­zung und der Inter­net­nut­zung ver­bun­de­ne Dienst­leis­tun­gen gegen­über dem Web­site­be­trei­ber zu erbrin­gen. Die im Rah­men von Goog­le Ana­ly­tics von Ihrem Brow­ser über­mit­tel­te IP-Adres­se wird nicht mit ande­ren Daten von Goog­le zusam­men­ge­führt.

Brow­ser Plugin

Sie kön­nen die Spei­che­rung der Coo­kies durch eine ent­spre­chen­de Ein­stel­lung Ihrer Brow­ser-Soft­ware ver­hin­dern; wir wei­sen Sie jedoch dar­auf hin, dass Sie in die­sem Fall gege­be­nen­falls nicht sämt­li­che Funk­tio­nen die­ser Web­site voll­um­fäng­lich wer­den nut­zen kön­nen. Sie kön­nen dar­über hin­aus die Erfas­sung der durch den Coo­kie erzeug­ten und auf Ihre Nut­zung der Web­site bezo­ge­nen Daten (inkl. Ihrer IP-Adres­se) an Goog­le sowie die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten durch Goog­le ver­hin­dern, indem Sie das unter dem fol­gen­den Link ver­füg­ba­re Brow­ser-Plugin her­un­ter­la­den und instal­lie­ren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Wider­spruch gegen Daten­er­fas­sung

Sie kön­nen die Erfas­sung Ihrer Daten durch Goog­le Ana­ly­tics ver­hin­dern, indem Sie auf fol­gen­den Link kli­cken. Es wird ein Opt-Out-Coo­kie gesetzt, der die Erfas­sung Ihrer Daten bei zukünf­ti­gen Besu­chen die­ser Web­site ver­hin­dert: Goog­le Ana­ly­tics deak­ti­vie­ren.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Nut­zer­da­ten bei Goog­le Ana­ly­tics fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Auf­trags­ver­ar­bei­tung

Wir haben mit Goog­le einen Ver­trag zur Auf­trags­ver­ar­bei­tung abge­schlos­sen und set­zen die stren­gen Vor­ga­ben der deut­schen Daten­schutz­be­hör­den bei der Nut­zung von Goog­le Ana­ly­tics voll­stän­dig um.

Demo­gra­fi­sche Merk­ma­le bei Goog­le Ana­ly­tics

Die­se Web­site nutzt die Funk­ti­on „demo­gra­fi­sche Merk­ma­le“ von Goog­le Ana­ly­tics. Dadurch kön­nen Berich­te erstellt wer­den, die Aus­sa­gen zu Alter, Geschlecht und Inter­es­sen der Sei­ten­be­su­cher ent­hal­ten. Die­se Daten stam­men aus inter­es­sen­be­zo­ge­ner Wer­bung von Goog­le sowie aus Besu­cher­da­ten von Dritt­an­bie­tern. Die­se Daten kön­nen kei­ner bestimm­ten Per­son zuge­ord­net wer­den. Sie kön­nen die­se Funk­ti­on jeder­zeit über die Anzei­gen­ein­stel­lun­gen in Ihrem Goog­le-Kon­to deak­ti­vie­ren oder die Erfas­sung Ihrer Daten durch Goog­le Ana­ly­tics wie im Punkt „Wider­spruch gegen Daten­er­fas­sung“ dar­ge­stellt gene­rell unter­sa­gen.

Spei­cher­dau­er

Bei Goog­le gespei­cher­te Daten auf Nut­zer- und Ereig­nis­ebe­ne, die mit Coo­kies, Nut­zer­ken­nun­gen (z. B. User ID) oder Wer­be-IDs (z. B. Dou­ble­Click-Coo­kies, Andro­id-Wer­be-ID) ver­knüpft sind, wer­den nach 14 Mona­ten anony­mi­siert bzw. gelöscht. Details hier­zu erse­hen Sie unter fol­gen­dem Link: https://support.google.com/analytics/answer/7667196?hl=de
Word­Press Stats

Die­se Web­site nutzt das Word­Press Tool Stats, um Besu­cher­zu­grif­fe sta­tis­tisch aus­zu­wer­ten. Anbie­ter ist die Auto­mat­tic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cis­co, CA 94110–4929, USA.

Word­Press Stats ver­wen­det Coo­kies, die auf Ihrem Com­pu­ter gespei­chert wer­den und die eine Ana­ly­se der Benut­zung der Web­site erlau­ben. Die durch die Coo­kies gene­rier­ten Infor­ma­tio­nen über die Benut­zung die­ser Web­site wer­den auf Ser­vern in den USA gespei­chert. Ihre IP-Adres­se wird nach der Ver­ar­bei­tung und vor der Spei­che­rung anony­mi­siert.

„WordPress-Stats“-Cookies ver­blei­ben auf Ihrem End­ge­rät, bis Sie sie löschen.

Die Spei­che­rung von „Word­Press Stats“-Cookies und die Nut­zung die­ses Ana­ly­se-Tools erfol­gen auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an der anony­mi­sier­ten Ana­ly­se des Nut­zer­ver­hal­tens, um sowohl sein Web­an­ge­bot als auch sei­ne Wer­bung zu opti­mie­ren. Sofern eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung abge­fragt wur­de (z. B. eine Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung von Coo­kies), erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies infor­miert wer­den und Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlau­ben, die Annah­me von Coo­kies für bestimm­te Fäl­le oder gene­rell aus­schlie­ßen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­sers akti­vie­ren. Bei der Deak­ti­vie­rung von Coo­kies kann die Funk­tio­na­li­tät die­ser Web­site ein­ge­schränkt sein.

Sie kön­nen der Erhe­bung und Nut­zung Ihrer Daten für die Zukunft wider­spre­chen, indem Sie mit einem Klick auf die­sen Link einen Opt-Out-Coo­kie in Ihrem Brow­ser set­zen: https://www.quantcast.com/opt-out/.

Wenn Sie die Coo­kies auf Ihrem Rech­ner löschen, müs­sen Sie den Opt-Out-Coo­kie erneut set­zen.
Goog­le AdSen­se (nicht per­so­na­li­siert)

Die­se Web­site nutzt Goog­le AdSen­se, einen Dienst zum Ein­bin­den von Wer­be­an­zei­gen. Anbie­ter ist die Goog­le Ire­land Limi­ted („Goog­le“), Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland.

Wir nut­zen Goog­le AdSen­se im „nicht-per­so­na­li­sier­ten“ Modus. Im Gegen­satz zum per­so­na­li­sier­ten Modus beru­hen die Wer­be­an­zei­gen daher nicht auf Ihrem frü­he­ren Nut­zer­ver­hal­ten und es wird kein Nut­zer­pro­fil von Ihnen erstellt. Statt­des­sen wer­den bei der Aus­wahl der Wer­bung soge­nann­te „Kon­text­in­for­ma­tio­nen“ her­an­ge­zo­gen. Die aus­ge­wähl­ten Wer­be­an­zei­gen rich­ten sich dann bei­spiels­wei­se nach Ihrem Stand­ort, dem Inhalt der Web­site, auf der Sie sich befin­den oder nach Ihren aktu­el­len Such­be­grif­fen. Mehr zu den Unter­schie­den zwi­schen per­so­na­li­sier­tem und nicht-per­so­na­li­sier­tem Tar­ge­ting mit Goog­le AdSen­se fin­den Sie unter: https://support.google.com/adsense/answer/9007336.

Bit­te beach­ten Sie, dass auch beim Ein­satz von Goog­le Adsen­se im nicht-per­so­na­li­sier­ten Modus Coo­kies gespei­chert wer­den kön­nen. Die­se wer­den laut Goog­le zur Bekämp­fung von Betrug und Miss­brauch ein­ge­setzt. Die Coo­kies ver­blei­ben auf Ihrem End­ge­rät, bis Sie sie löschen.

Der Ein­satz von Goog­le Adsen­se im nicht-per­so­na­li­sier­ten Modus erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wir haben ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Ana­ly­se des Nut­zer­ver­hal­tens, um sowohl unser Web­an­ge­bot als auch unse­re Wer­bung zu opti­mie­ren. Sofern eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung abge­fragt wur­de (z. B. eine Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung von Coo­kies), erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Goog­le ver­fügt über eine Zer­ti­fi­zie­rung nach dem „EU-US-Pri­va­cy-Shield“. Der Pri­va­cy-Shield ist ein Über­ei­kom­men zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on und den USA, der die Ein­hal­tung euro­päi­scher Daten­schutz­stan­dards bei Daten­ver­ar­bei­tun­gen in den USA gewähr­leis­ten soll. Jedes nach dem Pri­va­cy-Shield zer­ti­fi­zier­te Unter­neh­men ver­pflich­tet sich dazu, die­se Daten­schutz­stan­dards ein­zu­hal­ten.

Sie kön­nen Ihre Wer­be­ein­stel­lun­gen selbst­stän­dig in Ihrem Nut­zer-Account anpas­sen. Kli­cken Sie hier­zu auf fol­gen­den Link und log­gen Sie sich ein: https://adssettings.google.com/authenticated.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Wer­be­tech­no­lo­gi­en von Goog­le fin­den Sie hier:
https://policies.google.com/technologies/ads
https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/.
Goog­le Ana­ly­tics Remar­ke­ting

Die­se Web­site nutzt die Funk­tio­nen von Goog­le Ana­ly­tics Remar­ke­ting in Ver­bin­dung mit den gerä­te­über­grei­fen­den Funk­tio­nen von Goog­le Ads und Goog­le Dou­ble­Click. Anbie­ter ist die Goog­le Ire­land Limi­ted („Goog­le“), Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland.

Die­se Funk­ti­on ermög­licht es die mit Goog­le Ana­ly­tics Remar­ke­ting erstell­ten Wer­be-Ziel­grup­pen mit den gerä­te­über­grei­fen­den Funk­tio­nen von Goog­le Ads und Goog­le Dou­ble­Click zu ver­knüp­fen. Auf die­se Wei­se kön­nen inter­es­sen­be­zo­ge­ne, per­so­na­li­sier­te Wer­be­bot­schaf­ten, die in Abhän­gig­keit Ihres frü­he­ren Nut­zungs- und Surf­ver­hal­tens auf einem End­ge­rät (z. B. Han­dy) an Sie ange­passt wur­den auch auf einem ande­ren Ihrer End­ge­rä­te (z. B. Tablet oder PC) ange­zeigt wer­den.

Haben Sie eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung erteilt, ver­knüpft Goog­le zu die­sem Zweck Ihren Web- und App-Brow­ser­ver­lauf mit Ihrem Goog­le-Kon­to. Auf die­se Wei­se kön­nen auf jedem End­ge­rät auf dem Sie sich mit Ihrem Goog­le-Kon­to anmel­den, die­sel­ben per­so­na­li­sier­ten Wer­be­bot­schaf­ten geschal­tet wer­den.

Zur Unter­stüt­zung die­ser Funk­ti­on erfasst Goog­le Ana­ly­tics goog­le-authen­ti­fi­zier­te IDs der Nut­zer, die vor­über­ge­hend mit unse­ren Goog­le-Ana­ly­tics-Daten ver­knüpft wer­den, um Ziel­grup­pen für die gerä­te­über­grei­fen­de Anzei­gen­wer­bung zu defi­nie­ren und zu erstel­len.

Sie kön­nen dem gerä­te­über­grei­fen­den Remarketing/Targeting dau­er­haft wider­spre­chen, indem Sie per­so­na­li­sier­te Wer­bung deak­ti­vie­ren; fol­gen Sie hier­zu die­sem Link: https://www.google.com/settings/ads/onweb/.

Die Zusam­men­fas­sung der erfass­ten Daten in Ihrem Goog­le-Kon­to erfolgt aus­schließ­lich auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung, die Sie bei Goog­le abge­ben oder wider­ru­fen kön­nen (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Bei Daten­er­fas­sungs­vor­gän­gen, die nicht in Ihrem Goog­le-Kon­to zusam­men­ge­führt wer­den (z. B. weil Sie kein Goog­le-Kon­to haben oder der Zusam­men­füh­rung wider­spro­chen haben) beruht die Erfas­sung der Daten auf Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berech­tig­te Inter­es­se ergibt sich dar­aus, dass der Web­site­be­trei­ber ein Inter­es­se an der anony­mi­sier­ten Ana­ly­se der Web­site­be­su­cher zu Wer­be­zwe­cken hat.

Wei­ter­ge­hen­de Infor­ma­tio­nen und die Daten­schutz­be­stim­mun­gen fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le unter: https://policies.google.com/technologies/ads?hl=de.
Goog­le Ads und Goog­le Con­ver­si­on-Tracking

Die­se Web­site ver­wen­det Goog­le Ads. Goog­le Ads ist ein Online-Wer­be­pro­gramm der Goog­le Ire­land Limi­ted („Goog­le“), Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland.

Im Rah­men von Goog­le Ads nut­zen wir das so genann­te Con­ver­si­on-Tracking. Wenn Sie auf eine von Goog­le geschal­te­te Anzei­ge kli­cken wird ein Coo­kie für das Con­ver­si­on-Tracking gesetzt. Bei Coo­kies han­delt es sich um klei­ne Text­da­tei­en, die der Inter­net-Brow­ser auf dem Com­pu­ter des Nut­zers ablegt. Die­se Coo­kies ver­lie­ren nach 30 Tagen ihre Gül­tig­keit und die­nen nicht der per­sön­li­chen Iden­ti­fi­zie­rung der Nut­zer. Besucht der Nut­zer bestimm­te Sei­ten die­ser Web­site und das Coo­kie ist noch nicht abge­lau­fen, kön­nen Goog­le und wir erken­nen, dass der Nut­zer auf die Anzei­ge geklickt hat und zu die­ser Sei­te wei­ter­ge­lei­tet wur­de.

Jeder Goog­le Ads-Kun­de erhält ein ande­res Coo­kie. Die Coo­kies kön­nen nicht über die Web­sites von Goog­le Ads-Kun­den nach­ver­folgt wer­den. Die mit­hil­fe des Con­ver­si­on-Coo­kies ein­ge­hol­ten Infor­ma­tio­nen die­nen dazu, Con­ver­si­on-Sta­tis­ti­ken für Goog­le Ads-Kun­den zu erstel­len, die sich für Con­ver­si­on-Tracking ent­schie­den haben. Die Kun­den erfah­ren die Gesamt­an­zahl der Nut­zer, die auf ihre Anzei­ge geklickt haben und zu einer mit einem Con­ver­si­on-Tracking-Tag ver­se­he­nen Sei­te wei­ter­ge­lei­tet wur­den. Sie erhal­ten jedoch kei­ne Infor­ma­tio­nen, mit denen sich Nut­zer per­sön­lich iden­ti­fi­zie­ren las­sen. Wenn Sie nicht am Tracking teil­neh­men möch­ten, kön­nen Sie die­ser Nut­zung wider­spre­chen, indem Sie das Coo­kie des Goog­le Con­ver­si­on-Trackings über ihren Inter­net-Brow­ser unter Nut­zer­ein­stel­lun­gen leicht deak­ti­vie­ren. Sie wer­den sodann nicht in die Con­ver­si­on-Tracking Sta­tis­ti­ken auf­ge­nom­men.

Die Spei­che­rung von „Con­ver­si­on-Coo­kies“ und die Nut­zung die­ses Tracking-Tools erfol­gen auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Ana­ly­se des Nut­zer­ver­hal­tens, um sowohl sein Web­an­ge­bot als auch sei­ne Wer­bung zu opti­mie­ren. Sofern eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung abge­fragt wur­de (z. B. eine Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung von Coo­kies), erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Mehr Infor­ma­tio­nen zu Goog­le Ads und Goog­le Con­ver­si­on-Tracking fin­den Sie in den Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Goog­le: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass Sie über das Set­zen von Coo­kies infor­miert wer­den und Coo­kies nur im Ein­zel­fall erlau­ben, die Annah­me von Coo­kies für bestimm­te Fäl­le oder gene­rell aus­schlie­ßen sowie das auto­ma­ti­sche Löschen der Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­sers akti­vie­ren. Bei der Deak­ti­vie­rung von Coo­kies kann die Funk­tio­na­li­tät die­ser Web­site ein­ge­schränkt sein.
Goog­le Dou­ble­Click

Die­se Web­site nutzt Funk­tio­nen von Goog­le Dou­ble­Click. Anbie­ter ist die Goog­le LLC, 1600 Amphi­thea­t­re Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, (nach­fol­gend „Dou­ble­Click“).

Dou­ble­Click wird ein­ge­setzt, um Ihnen inter­es­sen­be­zo­ge­ne Wer­be­an­zei­gen im gesam­ten Goog­le-Wer­be­netz­werk anzu­zei­gen. Die Wer­be­an­zei­gen kön­nen mit Hil­fe von Dou­ble­Click ziel­ge­rich­tet an die Inter­es­sen des jewei­li­gen Betrach­ters ange­passt wer­den. So kann unse­re Wer­bung bei­spiels­wei­se in Goog­le-Such­ergeb­nis­sen oder in Wer­be­ban­nern, die mit Dou­ble­Click ver­bun­den sind, ange­zeigt wer­den.

Um den Nut­zern inter­es­sen­ge­rech­te Wer­bung anzei­gen zu kön­nen, muss Dou­ble­Click den jewei­li­gen Betrach­ter wie­der­erken­nen kön­nen. Hier­zu wird im Brow­ser des Nut­zers ein Coo­kie gespei­chert, hin­ter wel­chem die vom Nut­zer besuch­ten Web­sei­ten, Klicks und ver­schie­de­ne wei­te­re Infor­ma­tio­nen hin­ter­legt sind. Die­se Infor­ma­tio­nen wer­den zu einem pseud­ony­men Nut­zer­pro­fil zusam­men­ge­fasst, um dem betref­fen­den Nut­zer inter­es­sen­ge­rech­te Wer­bung anzu­zei­gen.

Die Nut­zung von Goog­le Dou­ble­Click erfolgt im Inter­es­se ziel­ge­rich­te­ter Wer­be­maß­nah­men. Dies stellt ein berech­tig­tes Inter­es­se im Sin­ne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar. Sofern eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung abge­fragt wur­de (z. B. eine Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung von Coo­kies), erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

Sie kön­nen Ihren Brow­ser so ein­stel­len, dass er kei­ne Coo­kies mehr spei­chert. Hier­mit kann jedoch eine Beschrän­kung der zugäng­li­chen Web­sei­ten­funk­tio­nen ver­bun­den sein. Zudem wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass Dou­ble­Click unter Umstän­den auch ande­re Tech­no­lo­gi­en zur Bil­dung von Nut­zer­pro­fi­len ver­wen­den kann. Das Abschal­ten von Coo­kies bie­tet daher kei­ne Garan­tie dafür, dass kei­ne Nut­zer­pro­fi­le mehr erstellt wer­den.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Wider­spruchs­mög­lich­kei­ten gegen die von Goog­le ein­ge­blen­de­ten Wer­be­an­zei­gen ent­neh­men Sie fol­gen­den Links: https://policies.google.com/technologies/ads und https://adssettings.google.com/authenticated.
Face­book Pixel

Die­se Web­site nutzt zur Kon­ver­si­ons­mes­sung das Besu­cher­ak­ti­ons-Pixel von Face­book, Face­book Inc., 1601 S. Cali­for­nia Ave, Palo Alto, CA 94304, USA („Face­book“).

So kann das Ver­hal­ten der Sei­ten­be­su­cher nach­ver­folgt wer­den, nach­dem die­se durch Klick auf eine Face­book-Wer­be­an­zei­ge auf die Web­site des Anbie­ters wei­ter­ge­lei­tet wur­den. Dadurch kön­nen die Wirk­sam­keit der Face­book-Wer­be­an­zei­gen für sta­tis­ti­sche und Markt­for­schungs­zwe­cke aus­ge­wer­tet wer­den und zukünf­ti­ge Wer­be­maß­nah­men opti­miert wer­den.

Die erho­be­nen Daten sind für uns als Betrei­ber die­ser Web­site anonym, wir kön­nen kei­ne Rück­schlüs­se auf die Iden­ti­tät der Nut­zer zie­hen. Die Daten wer­den aber von Face­book gespei­chert und ver­ar­bei­tet, sodass eine Ver­bin­dung zum jewei­li­gen Nut­zer­pro­fil mög­lich ist und Face­book die Daten für eige­ne Wer­be­zwe­cke, ent­spre­chend der Face­book-Daten­ver­wen­dungs­richt­li­nie ver­wen­den kann. Dadurch kann Face­book das Schal­ten von Wer­be­an­zei­gen auf Sei­ten von Face­book sowie außer­halb von Face­book ermög­li­chen. Die­se Ver­wen­dung der Daten kann von uns als Sei­ten­be­trei­ber nicht beein­flusst wer­den.

Die Nut­zung von Face­book-Pixel erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se an effek­ti­ven Wer­be­maß­nah­men unter Ein­schluss der sozia­len Medi­en. Sofern eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung abge­fragt wur­de (z. B. eine Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung von Coo­kies), erfolgt die Ver­ar­bei­tung aus­schließ­lich auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO; die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar.

In den Daten­schutz­hin­wei­sen von Face­book fin­den Sie wei­te­re Hin­wei­se zum Schutz Ihrer Pri­vat­sphä­re: https://de-de.facebook.com/about/privacy/.

Sie kön­nen außer­dem die Remar­ke­ting-Funk­ti­on „Custom Audi­en­ces“ im Bereich Ein­stel­lun­gen für Wer­be­an­zei­gen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen deak­ti­vie­ren. Dazu müs­sen Sie bei Face­book ange­mel­det sein.

Wenn Sie kein Face­book Kon­to besit­zen, kön­nen Sie nut­zungs­ba­sier­te Wer­bung von Face­book auf der Web­site der European Inter­ac­tive Digi­tal Adver­ti­sing Alli­an­ce deak­ti­vie­ren: https://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/.
7. News­let­ter
News­let­ter­da­ten

Wenn Sie den auf der Web­site ange­bo­te­nen News­let­ter bezie­hen möch­ten, benö­ti­gen wir von Ihnen eine E‑Mail-Adres­se sowie Infor­ma­tio­nen, wel­che uns die Über­prü­fung gestat­ten, dass Sie der Inha­ber der ange­ge­be­nen E‑Mail-Adres­se sind und mit dem Emp­fang des News­let­ters ein­ver­stan­den sind. Wei­te­re Daten wer­den nicht bzw. nur auf frei­wil­li­ger Basis erho­ben. Die­se Daten ver­wen­den wir aus­schließ­lich für den Ver­sand der ange­for­der­ten Infor­ma­tio­nen und geben die­se nicht an Drit­te wei­ter.

Die Ver­ar­bei­tung der in das News­let­ter­an­mel­de­for­mu­lar ein­ge­ge­be­nen Daten erfolgt aus­schließ­lich auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die erteil­te Ein­wil­li­gung zur Spei­che­rung der Daten, der E‑Mail-Adres­se sowie deren Nut­zung zum Ver­sand des News­let­ters kön­nen Sie jeder­zeit wider­ru­fen, etwa über den „Austragen“-Link im News­let­ter. Die Recht­mä­ßig­keit der bereits erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.

Die von Ihnen zum Zwe­cke des News­let­ter-Bezugs bei uns hin­ter­leg­ten Daten wer­den von uns bis zu Ihrer Aus­tra­gung aus dem News­let­ter bei uns bzw. dem News­let­ter­diens­te­an­bie­ter gespei­chert und nach der Abbe­stel­lung des News­let­ters aus der News­let­ter­ver­tei­ler­lis­te gelöscht. Daten, die zu ande­ren Zwe­cken bei uns gespei­chert wur­den blei­ben hier­von unbe­rührt.

Nach Ihrer Aus­tra­gung aus der News­let­ter­ver­tei­ler­lis­te wird Ihre E‑Mail-Adres­se bei uns bzw. dem News­let­ter­diens­te­an­bie­ter ggf. in einer Black­list gespei­chert, um künf­ti­ge Mai­lings zu ver­hin­dern. Die Daten aus der Black­list wer­den nur für die­sen Zweck ver­wen­det und nicht mit ande­ren Daten zusam­men­ge­führt. Dies dient sowohl Ihrem Inter­es­se als auch unse­rem Inter­es­se an der Ein­hal­tung der gesetz­li­chen Vor­ga­ben beim Ver­sand von News­let­tern (berech­tig­tes Inter­es­se im Sin­ne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Spei­che­rung in der Black­list ist zeit­lich nicht befris­tet. Sie kön­nen der Spei­che­rung wider­spre­chen, sofern Ihre Inter­es­sen unser berech­tig­tes Inter­es­se über­wie­gen.
Mail­Chimp

Die­se Web­site nutzt die Diens­te von Mail­Chimp für den Ver­sand von News­let­tern. Anbie­ter ist die Rocket Sci­ence Group LLC, 675 Pon­ce De Leon Ave NE, Sui­te 5000, Atlan­ta, GA 30308, USA.

Mail­Chimp ist ein Dienst, mit dem u.a. der Ver­sand von News­let­tern orga­ni­siert und ana­ly­siert wer­den kann. Wenn Sie Daten zum Zwe­cke des News­let­ter­be­zugs ein­ge­ben (z. B. E‑Mail-Adres­se), wer­den die­se auf den Ser­vern von Mail­Chimp in den USA gespei­chert.

Mail­Chimp ver­fügt über eine Zer­ti­fi­zie­rung nach dem „EU-US-Pri­va­cy-Shield“. Der „Pri­va­cy-Shield“ ist ein Über­ein­kom­men zwi­schen der Euro­päi­schen Uni­on (EU) und den USA, das die Ein­hal­tung euro­päi­scher Daten­schutz­stan­dards in den USA gewähr­leis­ten soll.

Mit Hil­fe von Mail­Chimp kön­nen wir unse­re News­let­ter­kam­pa­gnen ana­ly­sie­ren. Wenn Sie eine mit Mail­Chimp ver­sand­te E‑Mail öff­nen, ver­bin­det sich eine in der E‑Mail ent­hal­te­ne Datei (sog. web-beacon) mit den Ser­vern von Mail­Chimp in den USA. So kann fest­ge­stellt wer­den, ob eine News­let­ter-Nach­richt geöff­net und wel­che Links ggf. ange­klickt wur­den. Außer­dem wer­den tech­ni­sche Infor­ma­tio­nen erfasst (z. B. Zeit­punkt des Abrufs, IP-Adres­se, Brow­ser­typ und Betriebs­sys­tem). Die­se Infor­ma­tio­nen kön­nen nicht dem jewei­li­gen News­let­ter-Emp­fän­ger zuge­ord­net wer­den. Sie die­nen aus­schließ­lich der sta­tis­ti­schen Ana­ly­se von News­let­ter­kam­pa­gnen. Die Ergeb­nis­se die­ser Ana­ly­sen kön­nen genutzt wer­den, um künf­ti­ge News­let­ter bes­ser an die Inter­es­sen der Emp­fän­ger anzu­pas­sen.

Wenn Sie kei­ne Ana­ly­se durch Mail­Chimp wol­len, müs­sen Sie den News­let­ter abbe­stel­len. Hier­für stel­len wir in jeder News­let­ter­nach­richt einen ent­spre­chen­den Link zur Ver­fü­gung. Des Wei­te­ren kön­nen Sie den News­let­ter auch direkt auf der Web­site abbe­stel­len.

Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie kön­nen die­se Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen, indem Sie den News­let­ter abbe­stel­len. Die Recht­mä­ßig­keit der bereits erfolg­ten Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge bleibt vom Wider­ruf unbe­rührt.

Die von Ihnen zum Zwe­cke des News­let­ter-Bezugs bei uns hin­ter­leg­ten Daten wer­den von uns bis zu Ihrer Aus­tra­gung aus dem News­let­ter bei uns bzw. dem News­let­ter­diens­te­an­bie­ter gespei­chert und nach der Abbe­stel­lung des News­let­ters aus der News­let­ter­ver­tei­ler­lis­te gelöscht. Daten, die zu ande­ren Zwe­cken bei uns gespei­chert wur­den blei­ben hier­von unbe­rührt.

Nach Ihrer Aus­tra­gung aus der News­let­ter­ver­tei­ler­lis­te wird Ihre E‑Mail-Adres­se bei uns bzw. dem News­let­ter­diens­te­an­bie­ter ggf. in einer Black­list gespei­chert, um künf­ti­ge Mai­lings zu ver­hin­dern. Die Daten aus der Black­list wer­den nur für die­sen Zweck ver­wen­det und nicht mit ande­ren Daten zusam­men­ge­führt. Dies dient sowohl Ihrem Inter­es­se als auch unse­rem Inter­es­se an der Ein­hal­tung der gesetz­li­chen Vor­ga­ben beim Ver­sand von News­let­tern (berech­tig­tes Inter­es­se im Sin­ne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Die Spei­che­rung in der Black­list ist zeit­lich nicht befris­tet. Sie kön­nen der Spei­che­rung wider­spre­chen, sofern Ihre Inter­es­sen unser berech­tig­tes Inter­es­se über­wie­gen.

Nähe­res ent­neh­men Sie den Daten­schutz­be­stim­mun­gen von Mail­Chimp unter: https://mailchimp.com/legal/terms/.

Abschluss eines Data-Pro­ces­sing-Agree­ments

Wir haben ein sog. „Data-Pro­ces­sing-Agree­ment“ mit Mail­Chimp abge­schlos­sen, in dem wir Mail­Chimp ver­pflich­ten, die Daten unse­rer Kun­den zu schüt­zen und sie nicht an Drit­te wei­ter­zu­ge­ben.
8. Plugins und Tools
Goog­le Web Fonts

Die­se Sei­te nutzt zur ein­heit­li­chen Dar­stel­lung von Schrift­ar­ten so genann­te Web Fonts, die von Goog­le bereit­ge­stellt wer­den. Beim Auf­ruf einer Sei­te lädt Ihr Brow­ser die benö­tig­ten Web Fonts in ihren Brow­ser­cache, um Tex­te und Schrift­ar­ten kor­rekt anzu­zei­gen.

Zu die­sem Zweck muss der von Ihnen ver­wen­de­te Brow­ser Ver­bin­dung zu den Ser­vern von Goog­le auf­neh­men. Hier­durch erlangt Goog­le Kennt­nis dar­über, dass über Ihre IP-Adres­se die­se Web­site auf­ge­ru­fen wur­de. Die Nut­zung von Goog­le Web Fonts erfolgt im Inter­es­se einer ein­heit­li­chen und anspre­chen­den Dar­stel­lung unse­rer Online-Ange­bo­te. Dies stellt ein berech­tig­tes Inter­es­se im Sin­ne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Wenn Ihr Brow­ser Web Fonts nicht unter­stützt, wird eine Stan­dard­schrift von Ihrem Com­pu­ter genutzt.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Goog­le Web Fonts fin­den Sie unter https://developers.google.com/fonts/faq und in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le: https://policies.google.com/privacy?hl=de.
Goog­le Maps

Die­se Sei­te nutzt über eine API den Kar­ten­dienst Goog­le Maps. Anbie­ter ist die Goog­le Ire­land Limi­ted („Goog­le“), Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland.

Zur Nut­zung der Funk­tio­nen von Goog­le Maps ist es not­wen­dig, Ihre IP Adres­se zu spei­chern. Die­se Infor­ma­tio­nen wer­den in der Regel an einen Ser­ver von Goog­le in den USA über­tra­gen und dort gespei­chert. Der Anbie­ter die­ser Sei­te hat kei­nen Ein­fluss auf die­se Daten­über­tra­gung.

Die Nut­zung von Goog­le Maps erfolgt im Inter­es­se einer anspre­chen­den Dar­stel­lung unse­rer Online-Ange­bo­te und an einer leich­ten Auf­find­bar­keit der von uns auf der Web­site ange­ge­be­nen Orte. Dies stellt ein berech­tig­tes Inter­es­se im Sin­ne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Umgang mit Nut­zer­da­ten fin­den Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Goog­le: https://policies.google.com/privacy?hl=de.
Goog­le reCAP­T­CHA

Wir nut­zen „Goog­le reCAP­T­CHA“ (im Fol­gen­den „reCAP­T­CHA“) auf die­ser Web­site. Anbie­ter ist die Goog­le Ire­land Limi­ted („Goog­le“), Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland.

Mit reCAP­T­CHA soll über­prüft wer­den, ob die Daten­ein­ga­be auf die­ser Web­site (z. B. in einem Kon­takt­for­mu­lar) durch einen Men­schen oder durch ein auto­ma­ti­sier­tes Pro­gramm erfolgt. Hier­zu ana­ly­siert reCAP­T­CHA das Ver­hal­ten des Web­site­be­su­chers anhand ver­schie­de­ner Merk­ma­le. Die­se Ana­ly­se beginnt auto­ma­tisch, sobald der Web­site­be­su­cher die Web­site betritt. Zur Ana­ly­se wer­tet reCAP­T­CHA ver­schie­de­ne Infor­ma­tio­nen aus (z. B. IP-Adres­se, Ver­weil­dau­er des Web­site­be­su­chers auf der Web­site oder vom Nut­zer getä­tig­te Maus­be­we­gun­gen). Die bei der Ana­ly­se erfass­ten Daten wer­den an Goog­le wei­ter­ge­lei­tet.

Die reCAP­T­CHA-Ana­ly­sen lau­fen voll­stän­dig im Hin­ter­grund. Web­site­be­su­cher wer­den nicht dar­auf hin­ge­wie­sen, dass eine Ana­ly­se statt­fin­det.

Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat ein berech­tig­tes Inter­es­se dar­an, sei­ne Web­an­ge­bo­te vor miss­bräuch­li­cher auto­ma­ti­sier­ter Aus­spä­hung und vor SPAM zu schüt­zen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu Goog­le reCAP­T­CHA ent­neh­men Sie den Goog­le-Daten­schutz­be­stim­mun­gen und den Goog­le Nut­zungs­be­din­gun­gen unter fol­gen­den Links: https://policies.google.com/privacy?hl=de und https://policies.google.com/terms?hl=de.
9. Online Mar­ke­ting und Part­ner­pro­gram­me
Ama­zon Part­ner­pro­gramm

Die Betrei­ber die­ser Web­site neh­men am Ama­zon EU- Part­ner­pro­gramm teil. Auf die­ser Web­site wer­den durch Ama­zon Wer­be­an­zei­gen und Links zur Sei­te von Amazon.de ein­ge­bun­den, an denen wir über Wer­be­kos­ten­er­stat­tung Geld ver­die­nen kön­nen. Ama­zon setzt dazu Coo­kies ein, um die Her­kunft der Bestel­lun­gen nach­voll­zie­hen zu kön­nen. Dadurch kann Ama­zon erken­nen, dass Sie den Part­ner­link auf die­ser Web­site geklickt haben.

Die Spei­che­rung von „Ama­zon-Coo­kies“ erfolgt auf Grund­la­ge von Art. 6 lit. f DSGVO. Der Web­site­be­trei­ber hat hier­an ein berech­tig­tes Inter­es­se, da nur durch die Coo­kies die Höhe sei­ner Affi­lia­te-Ver­gü­tung fest­stell­bar ist.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Daten­nut­zung durch Ama­zon erhal­ten Sie in der Daten­schutz­er­klä­rung von Ama­zon: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=footer_privacy?ie=UTF8&nodeId=3312401.
10. Eige­ne Diens­te
Umgang mit Bewer­ber­da­ten

Wir bie­ten Ihnen die Mög­lich­keit, sich bei uns zu bewer­ben (z. B. per E‑Mail, pos­ta­lisch oder via Online-Bewer­ber­for­mu­lar). Im Fol­gen­den infor­mie­ren wir Sie über Umfang, Zweck und Ver­wen­dung Ihrer im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses erho­be­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten. Wir ver­si­chern, dass die Erhe­bung, Ver­ar­bei­tung und Nut­zung Ihrer Daten in Über­ein­stim­mung mit gel­ten­dem Daten­schutz­recht und allen wei­te­ren gesetz­li­chen Bestim­mun­gen erfolgt und Ihre Daten streng ver­trau­lich behan­delt wer­den.

Umfang und Zweck der Daten­er­he­bung

Wenn Sie uns eine Bewer­bung zukom­men las­sen, ver­ar­bei­ten wir Ihre damit ver­bun­de­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten (z. B. Kon­takt- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten, Bewer­bungs­un­ter­la­gen, Noti­zen im Rah­men von Bewer­bungs­ge­sprä­chen etc.), soweit dies zur Ent­schei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich ist. Rechts­grund­la­ge hier­für ist § 26 BDSG-neu nach deut­schem Recht (Anbah­nung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses), Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (all­ge­mei­ne Ver­trags­an­bah­nung) und – sofern Sie eine Ein­wil­li­gung erteilt haben – Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die Ein­wil­li­gung ist jeder­zeit wider­ruf­bar. Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wer­den inner­halb unse­res Unter­neh­mens aus­schließ­lich an Per­so­nen wei­ter­ge­ge­ben, die an der Bear­bei­tung Ihrer Bewer­bung betei­ligt sind.

Sofern die Bewer­bung erfolg­reich ist, wer­den die von Ihnen ein­ge­reich­ten Daten auf Grund­la­ge von § 26 BDSG-neu und Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zum Zwe­cke der Durch­füh­rung des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses in unse­ren Daten­ver­ar­bei­tungs­sys­te­men gespei­chert.

Auf­be­wah­rungs­dau­er der Daten

Sofern wir Ihnen kein Stel­len­an­ge­bot machen kön­nen, Sie ein Stel­len­an­ge­bot ableh­nen oder Ihre Bewer­bung zurück­zie­hen, behal­ten wir uns das Recht vor, die von Ihnen über­mit­tel­ten Daten auf Grund­la­ge unse­rer berech­tig­ten Inter­es­sen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) bis zu 6 Mona­te ab der Been­di­gung des Bewer­bungs­ver­fah­rens (Ableh­nung oder Zurück­zie­hung der Bewer­bung) bei uns auf­zu­be­wah­ren. Anschlie­ßend wer­den die Daten gelöscht und die phy­si­schen Bewer­bungs­un­ter­la­gen ver­nich­tet. Die Auf­be­wah­rung dient ins­be­son­de­re Nach­weis­zwe­cken im Fal­le eines Rechts­streits. Sofern ersicht­lich ist, dass die Daten nach Ablauf der 6‑Monatsfrist erfor­der­lich sein wer­den (z.B. auf­grund eines dro­hen­den oder anhän­gi­gen Rechts­streits), fin­det eine Löschung erst statt, wenn der Zweck für die wei­ter­ge­hen­de Auf­be­wah­rung ent­fällt.

Eine län­ge­re Auf­be­wah­rung kann außer­dem statt­fin­den, wenn Sie eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO) erteilt haben oder wenn gesetz­li­che Auf­be­wah­rungs­pflich­ten der Löschung ent­ge­gen­ste­hen.

Auf­nah­me in den Bewer­ber-Pool

Sofern wir Ihnen kein Stel­len­an­ge­bot machen, besteht ggf. die Mög­lich­keit, Sie in unse­ren Bewer­ber-Pool auf­zu­neh­men. Im Fal­le der Auf­nah­me wer­den alle Doku­men­te und Anga­ben aus der Bewer­bung in den Bewer­ber-Pool über­nom­men, um Sie im Fal­le von pas­sen­den Vakan­zen zu kon­tak­tie­ren.

Die Auf­nah­me in den Bewer­ber-Pool geschieht aus­schließ­lich auf Grund­la­ge Ihrer aus­drück­li­chen Ein­wil­li­gung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Abga­be der Ein­wil­li­gung ist frei­wil­lig und steht in kei­nem Bezug zum lau­fen­den Bewer­bungs­ver­fah­ren. Der Betrof­fe­ne kann sei­ne Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen. In die­sem Fal­le wer­den die Daten aus dem Bewer­ber-Pool unwi­der­ruf­lich gelöscht, sofern kei­ne gesetz­li­chen Auf­be­wah­rungs­grün­de vor­lie­gen.

Die Daten aus dem Bewer­ber-Pool wer­den spä­tes­tens zwei Jah­re nach Ertei­lung der Ein­wil­li­gung unwi­der­ruf­lich gelöscht.

 

Ver­glei­che

Zur Aus­wer­tung und Unter­stüt­zung von Online-Mar­ke­ting-Maß­nah­men erhebt, ver­ar­bei­tet und spei­chert die netz­ef­fekt Gmbh, The­re­si­en­hö­he 28, 80339 Mün­chen in unse­rem Auf­trag Daten über ihren Besuch. Mit dem Ein­satz der Tech­no­lo­gi­en der netz­ef­fekt GmbH wird Ihre IP-Adres­se über­mit­telt und es wer­den Coo­kies gesetzt. Netz­ef­fekt wird die durch die­se Coo­kies erzeug­ten Daten nut­zen, um Ihre Nut­zung unse­rer Inter­net­an­ge­bo­te anony­mi­siert aus­zu­wer­ten. Es fin­det kei­ne Spei­che­rung Ihrer IP-Adres­se statt und es fin­det kei­ne Daten­über­tra­gung in ein Land außer­halb Deutsch­lands statt. Netz­ef­fekt kann und wird kei­ne direk­te Per­so­nen­be­zieh­bar­keit mit­tels der über­tra­ge­nen Daten her­stel­len.

Hier erhal­ten Sie mehr Infos und kön­nen dem Ein­satz von Coo­kies wider­spre­chen.

Coo­kie­lis­ting und Wider­spruchs­mög­lich­keit von Burg­fi­nanz

 

Schufaklausel

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Bank (nach Wahl von Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung) eine Abfra­ge mei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen SCHUFA-Daten bei der SCHUFA Hol­ding AG, Komoran­weg 5, 85201 Wies­ba­den, vor­neh­men wird. Ich wil­li­ge ein, dass die Aus­kunft erhal­ten­de Bank berech­tigt ist, mei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen SCHUFA-Daten an  die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung sowie deren Mit­ar­bei­ter und Geschäfts­part­ner (Mak­ler oder Part­ner­ban­ken, aus­schließ­lich zum Zweck der erfolg­rei­chen Kre­dit­ver­mitt­lung, DSGVO-kon­form) aus Grün­den der wei­te­ren Bear­bei­tung mit­zu­tei­len.  Auch dem etwai­gen Mit­an­trag­stel­ler die­ser Kre­dit­an­fra­ge darf die SCHUFA-Aus­kunft zugäng­lich gemacht wer­den. Die­se Ein­wil­li­gung gilt voll­um­fäng­lich auch für den Fall, dass die Ver­mitt­lung eines even­tu­ell bevor­zug­ten, schufafrei­en Dar­le­hens nicht mög­lich ist. Falls die Ver­mitt­lungs­ge­sell­schaft im Zuge der Prü­fung fest­stellt, dass ein schufafrei­es Dar­le­hen nicht mög­lich ist, prüft sie als 2. Mög­lich­keit auto­ma­tisch, wel­ches Dar­le­hen mit SCHUFA ange­bo­ten wer­den kann. Soll­te die ers­te Prü­fung die Aus­sicht auf ein ver­bes­ser­tes Ange­bot mit SCHUFA erge­ben, kann auch in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge agiert wer­den. Ich kann Aus­kunft bei der SCHUFA über die mich betref­fen­den gespei­cher­ten Daten erhal­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über das SCHUFA-Aus­kunfts- und Score-Ver­fah­ren sind unter www.meineschufa.de abruf­bar. Die pos­ta­li­sche Adres­se der SCHUFA lau­tet: SCHUFA Hol­ding AG, Pri­vat­kun­den Ser­vice­Cen­ter, Post­fach 103441, 50474 Köln.

All­ge­mei­ne Geschäfts­be­din­gun­gen der Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung

  • 1 Leis­tung

Mit der Antrag­stel­lung beauf­tragt der Kun­de die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung - Harald Strobel (im folgenden Burgfinanz) mit der Ver­mitt­lung einer Finan­zie­rung. Die Kre­dit­ent­schei­dung und somit auch der Finan­zie­rungs­weg beru­hen auf den vom Kun­den gemach­ten Anga­ben und erfol­gen aus­schließ­lich durch eine Bank nach Wahl der Ver­mitt­lungs­ge­sell­schaft, unter Umstän­den ist das ein­schal­ten einer wei­te­ren Mak­ler­ge­sell­schaft erfor­der­lich. Der Kun­de ist damit ein­ver­stan­den, dass er im Rah­men der Kre­dit­prü­fung gege­be­nen­falls auch tele­fo­nisch kon­tak­tiert wer­den kann. Unsere Angebote richten sich ausschließlich an volljährige und geschäftsfähige Kunden. Die auf der Sei­te Burgfinanz.de ange­ge­be­nen Kon­di­tio­nen sind bei­spiel­haft und kön­nen sich gege­be­nen­falls nach Boni­tät und Lauf­zeit ändern. Keinesfalls bieten wir eine Rechtsberatung an.

  • 2 Wider­rufs­recht

Der Kun­de kann sei­ne Ver­trags­er­klä­rung inner­halb von zwei Wochen ohne Anga­be von Grün­den in Text­form (z. B. Brief, Fax, E‑Mail) wider­ru­fen. Die Frist beginnt nach Erhalt die­ser Beleh­rung in Text­form. Zur Wah­rung der Wider­rufs­frist genügt die recht­zei­ti­ge Absen­dung des Wider­rufs. Der Wider­ruf ist zu rich­ten an: Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung - Harald Strobel, Hardenburgstr. 9, 67354 Römer­berg, oder via Mail an info@burgfinanz.de . Das Wider­rufs­recht erlischt vor­zei­tig, wenn der Ver­trag von bei­den Sei­ten auf aus­drück­li­chen Wunsch voll­stän­dig erfüllt ist, bevor das Wider­rufs­recht aus­ge­übt wur­de.

 

  • 3 Urhe­ber­recht

Die durch die Burgfinanz.de erstell­ten Inhal­te und Wer­ke auf die­sen Sei­ten unter­lie­gen dem deut­schen Urhe­ber­recht. Die Ver­viel­fäl­ti­gung, Bear­bei­tung, Ver­brei­tung und jede Art der Ver­wer­tung außer­halb der Gren­zen des Urhe­ber­rech­tes bedür­fen der schrift­li­chen Zustim­mung des jewei­li­gen Autors bzw. Erstel­lers. Down­loads und Kopi­en die­ser Sei­te sind nur für den pri­va­ten, nicht kom­mer­zi­el­len Gebrauch gestat­tet.

 

  • 4 Aktua­li­tät

Die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung ist bemüht immer die Aktua­li­tät und Rich­tig­keit der Daten­grund­la­ge auf den Por­tals­ei­ten bereit­ge­hal­te­nen Infor­ma­tio­nen zu gewähr­leis­ten, ist hier jedoch auf die rich­ti­gen Daten­grund­la­gen Drit­ter ange­wie­sen. Auf den bereit­ge­stell­ten Sei­ten ist nur eine begrenz­te Anzahl von Anbie­tern und Kon­di­tio­nen ein­be­zo­gen. Es kann durch­aus Ergeb­nis­se und Ange­bo­te mit teu­re­ren aber auch bil­li­ge­ren Kon­di­tio­nen geben. Die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung ist bestrebt das bes­te Ergeb­nis zu erzie­len, schul­det aber nicht die akti­ve Suche nach dem opti­ma­len, oder preis­güns­tigs­ten Tarif.

 

  • 5 Haf­tung

Die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung haf­tet nicht für direk­te oder indi­rek­te Schä­den, ein­schließ­lich ent­gan­ge­ner Gewin­ne, wel­che auf der Nut­zung des Infor­ma­ti­ons- und Ver­gleichs­an­ge­bo­tes der von ihr betrie­be­nen Inter­net­sei­ten beru­hen, aus­ge­nom­men Vor­satz und gro­be Fahr­läs­sig­keit. Die Haf­tung der Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung wegen Pflicht­ver­let­zung und außer­ver­trag­li­cher Haf­tung beschränkt sich auf Vor­satz und gro­be Fahr­läs­sig­keit.

 

  • 6 Daten­schutz

Mit der Antrag­stel­lung wil­ligt der Nut­zer ein, dass die Ver­mitt­lungs­ge­sell­schaft die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten zum Zwe­cke der Bear­bei­tung des Kre­dit­an­tra­ges, sowie der wei­te­ren Betreu­ung spei­chert und ver­ar­bei­tet. Wei­ter­hin ermäch­tigt der Nut­zer die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung zur Wei­ter­ga­be der Daten und erfor­der­li­chen, zur Ver­fü­gung gestell­ten Unter­la­gen an die Bank der Wahl der Ver­mitt­lungs­ge­sell­schaft. Die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung weist vor­sorg­lich dar­auf hin, dass der Nut­zer selbst­ver­ständ­lich das Recht haben eine Ver­ar­bei­tung, Nut­zung oder Spei­che­rung der mit die­sem Ver­trag im Zusam­men­hang ste­hen­den Daten für die Zukunft zu unter­sa­gen. Hier­zu genügt eine ein­fa­che Mail an Info@Burgfinanz.de. Die Preis­ga­be der Daten des Kun­den an die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung erfolgt aus­drück­lich auf frei­wil­li­ger Basis zur Erbrin­gung der Ver­mitt­lungs­leis­tung. Die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung ist, was die­se Daten anbe­langt, die ver­ant­wort­li­che Stel­le im Sin­ne des Bun­des­da­ten­schutz­ge­set­zes. Eine Wei­ter­ga­be der Daten des Kun­den erfolgt an die mit der Durch­füh­rung des Ver­tra­ges befass­te Bank. Ihre Daten wer­den auto­ma­tisch gelöscht, nach­dem die gesetz­li­chen steu­er- und han­dels­recht­li­chen Auf­be­wah­rungs­pflich­ten ver­stri­chen sind.

  • 7 Ver­bot der gewerb­li­chen Nut­zung

Die kos­ten­freie Nut­zung des Inter­net­an­ge­bo­tes der Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung ist nur Pri­vat­per­so­nen gestat­tet. Jeg­li­che Nut­zung die­ses Inter­net­an­ge­bo­tes zu gewerb­li­chen Zwe­cken ist aus­drück­lich unter­sagt. Dies gilt ins­be­son­de­re für alle in die­sem Inter­net­an­ge­bot ver­öf­fent­lich­ten Kon­takt­da­ten wie Post­an­schrift, Tele­fon und Fax­num­mer sowie   E‑Mail-Adres­sen. Die Über­sen­dung von nicht aus­drück­lich ange­for­der­ten Infor­ma­tio­nen ist somit unter­sagt. Für jeden Fall der schuld­haf­ten Zuwi­der­hand­lung gegen das Ver­bot der gewerb­li­chen Nut­zung gilt eine Ver­trags­stra­fe in Höhe von 2000 € als ver­ein­bart. Die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung ist berech­tigt erst nach mehr­ma­li­ger Ver­wir­kung der Ver­trags­stra­fe die­se im Gan­zen zu ver­lan­gen. Die Zusam­men­fas­sung meh­re­rer Ein­zel­ak­te zu einer recht­li­chen Ein­heit ist somit aus­ge­schlos­sen (Aus­schluss des Fort­set­zungs­zu­sam­men­hangs). Unab­hän­gig von der Ver­trags­stra­fe kann die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung wei­te­re Scha­dens­er­satz­an­sprü­che gel­tend machen. Recht­li­che Schrit­te gegen die Ver­sen­der von Spam E‑Mails sind aus­drück­lich vor­be­hal­ten.

  • 8 Schufa­klau­sel und Ein­wil­li­gung zur even­tu­el­len Nut­zung des auto­ma­ti­sier­ten Grund­buch-Abruf­ver­fah­rens

Wir wei­sen dar­auf hin, dass die Bank (nach Wahl von Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung) eine Abfra­ge mei­ner per­so­nen­be­zo­ge­nen SCHUFA-Daten bei der SCHUFA Hol­ding AG, Komoran­weg 5, 85201 Wies­ba­den, vor­neh­men wird. Ich wil­li­ge ein, dass die Aus­kunft erhal­ten­de Bank berech­tigt ist, mei­ne per­so­nen­be­zo­ge­nen SCHUFA-Daten an  die Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung sowie deren Mit­ar­bei­ter und Geschäfts­part­ner (Mak­ler oder Part­ner­ban­ken, aus­schließ­lich zum Zweck der erfolg­rei­chen Kre­dit­ver­mitt­lung, DSGVO-kon­form) aus Grün­den der wei­te­ren Bear­bei­tung mit­zu­tei­len.  Auch dem etwai­gen Mit­an­trag­stel­ler die­ser Kre­dit­an­fra­ge darf die SCHUFA-Aus­kunft zugäng­lich gemacht wer­den. Die­se Ein­wil­li­gung gilt voll­um­fäng­lich auch für den Fall, dass die Ver­mitt­lung eines even­tu­ell bevor­zug­ten, schufafrei­en Dar­le­hens nicht mög­lich ist. Falls die Ver­mitt­lungs­ge­sell­schaft im Zuge der Prü­fung fest­stellt, dass ein schufafrei­es Dar­le­hen nicht mög­lich ist, prüft sie als 2. Mög­lich­keit auto­ma­tisch, wel­ches Dar­le­hen mit SCHUFA ange­bo­ten wer­den kann. Soll­te die ers­te Prü­fung die Aus­sicht auf ein ver­bes­ser­tes Ange­bot mit SCHUFA erge­ben, kann auch in umge­kehr­ter Rei­hen­fol­ge agiert wer­den. Ich kann Aus­kunft bei der SCHUFA über die mich betref­fen­den gespei­cher­ten Daten erhal­ten. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen über das SCHUFA-Aus­kunfts- und Score-Ver­fah­ren sind unter www.meineschufa.de abruf­bar. Die pos­ta­li­sche Adres­se der SCHUFA lau­tet: SCHUFA Hol­ding AG, Pri­vat­kun­den Ser­vice­Cen­ter, Post­fach 103441, 50474 Köln.

Ich /Wir willige/n ein, dass die Bank das auto­ma­ti­sier­te Ver­fah­ren zur Über­mitt­lung von Daten aus dem maschi­nell geführ­ten Grund­buch in meinem/unserem Auf­trag zur Prü­fung meines/unseres Dar­le­hens­an­trags nutzt. Dies gilt auch für die Über­mitt­lung von Anträ­gen auf Aus­kunft aus dem Grund­buch gemäß § 133 Abs. 4 Grund­buch­ord­nung.

  • 9 Anwend­ba­res Recht, Schluss­be­stim­mun­gen

Es gilt das Recht der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land. Die­se All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen sind abschlie­ßend für die Rege­lung der recht­li­chen Bezie­hun­gen zwi­schen der Burg­fi­nanz Kre­dit­ver­mitt­lung und dem Kunden/Nutzer ver­ant­wort­lich.

Soll­te eine Bestim­mung, oder ein Teil einer sol­chen Bestim­mung, die­ser All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen unwirk­sam sein, oder wer­den, berührt dies nicht die Wirk­sam­keit die­ser All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen im Gan­zen.

(Stand 09.2017)